Sonntag, 22. Januar 2012 12:52 Uhr

Vanessa Paradis glaubt nicht an Seelenverwandte

Los Angeles. Vanessa Paradis hält nichts vom Glauben an Seelenverwandte. Die Schauspielerin, deren Beziehung mit Johnny Depp Berichten zufolge derzeit unter keinem guten Stern stehen soll, gibt zu, dass sie weder an die Ehe noch an Seelenverwandte glaubt.

„Die Vorstellung eines Seelenverwandten ist schön und sehr romantisch, wenn man darüber in einem Film oder einem Song spricht, aber in der Realität finde ich das beängstigend“, erklärt sie gegenüber ‚MailOnline‘.

Über ihren neuen Film ‚Café de Flore‘ fügt sie zudem hinzu: „‚Café de Flore‘ spricht von der Liebe, ihren Freuden, ihren Schmerzen und ihren Dramen – zu lieben und zu verlieren. Diese Geschichte nahm mich sehr mit, ich stand auf dem Kopf, in den Tiefen meiner Selbst.“

Eine Ehe kam für das Paar, das seit 14 Jahren zusammen ist und gemeinsam die beiden Kinder Lily-Rose (12) und Jack (9) großzieht, nie in Frage. So erklärte Depp bereits in der Vergangenheit: „Wir haben nie geheiratet und so wird es auch bleiben – fürs Erste. Wie einer unserer Präsidenten einst sagte: ‚Wenn etwas nicht kaputt ist, sollte man es nicht reparieren.‘ Wir haben einfach nur dieses große Schwur-Dingen nicht gemacht, es scheint uns nicht nötig zu sein. Andere mögen diesen Weg gehen – wir nicht.“

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren