Mittwoch, 27. Januar 2010 11:56 Uhr

Vater von Angelina Jolie: „Trennungsgerüchte sind Unsinn“

Jon Voight, schauspielernder Vater von Hollywodstar Angelina Jolie, meldet sich angesichts der weltweiten Medienhysterie um eine angebliche Trennung von Brangelina zu Wort. Der 71-jährige besteht darauf, dass alle Gerüchte „Unsinn“ sind. Auf die Frage nach dem Wahrheitsgehalt der Trennung zwischen Brad Pitt und seiner Tochter sagte er: „Unsinn. Das ist alles erfundenes Zeug.“

Der Oscarpreisträger – der bekanntermaßen eine schwierige Beziehung mit Angelina hat – besteht darauf, dass das Paar zusammen wohnt und nichts an den Geschichten sei wahr.

Inzwischen gibt es einige Quellen, die behaupten, dass das Paar in der Tat im Dezember bei einem Anwalt gewesen sei, um Trennungsmaßnahmen in einer Art Treuhandfonds festzuschreiben, allerdings als reine Vorsichtsmaßnahme, falls einem von beiden etwas zustoße. Festgelegt wurde unter anderem, dass Brad Pitts Bruder Doug, ein Computer-Unternehmer aus Missouri, in diesem Fall als Vormund eingesetzt wird.

Eine Insider erzählte jetzt dazu dem Magazin ‚Life & Style‘: „Brad und Angelina hatten im Dezember ein Treffen mit einer Top-Anwaltskanzlei in Los Angeles, wo sie an einem rechtsgültigen Dokument, ähnlich einem Ehevertrag, arbeiteten. Das Paar hat das Dokument Anfang Januar unterzeichnet. Sie haben vereinbart, ihr Geld und Vermögen sowie das Sorgerecht für ihre sechs Kinder zu teilen, alle würden im Falle einer Trennung bei Angelina leben“.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren