Freitag, 15. Februar 2008 02:36 Uhr

Vater von Beyonce feuert zurück

Nach den albernen Entgleisungen der Königin der Kalorien, Aretha Franklin, die sauer darauf war, dass Beyonce Popdiva Tina Turner als „Queen“ ankündigte,  meldete sich jetzt Mathew Knowles zu Wort: „Es ist kindisch, es ist unprofessionell.“ Weiter sagte er laut contactmusic: „Beyoncé hat Tina als ‚Queen‘ bezeichnet. Nicht als ‚Queen of Gospel‘, ‚Queen of Soul‘, ‚Queen of Blues‘ oder ‚Queen of England‘. Ich sehe meine Frau auch als Queen an und bezeichne sie auch manchmal so. Hat Aretha damit auch ein Problem?“ Mehr

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren