Montag, 26. November 2018 20:33 Uhr

„Venom“ mit Tom Hardy knackt die 800 Mio-Dollar-Marke

Tom Hardy mit Michelle Williams. Foto: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

‚Venom‘ mit Tom Hardy knackt die 800 Millionen Dollar-Marke. Der Film hat mittlerweile über 822 Millionen US-Dollar eingenommen, was umgerechnet etwa 725 Millionen Euro entspricht, und damit den Superheldinnenfilm ‚Wonder Woman‘ vom Thron gestoßen.

"Venom" mit Tom Hardy knackt die 800 Mio-Dollar-Marke

Foto: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Der Streifen erzählt die Geschichte von Hauptcharakter Eddie Brock, der von Tom Hardy gespielt wird und die zweite Identität des Venom, einem der größten Widersacher Spider-Mans, annimmt. Der Film spielt im DC-Universum und war bei den Fans weltweit offenbar ziemlich erfolgreich. Etwa 600 Millionen Euro der Einnahmen wurden außerhalb der Vereinigten Staaten erzielt, nur etwa ein Viertel kam direkt aus den USA.

Obwohl der Charakter Venom eigentlich nicht so bekannt ist wie die Superhelden Spider-Man und Captain America, kam die Spin-Off-Story über den Anti-Helden, der das erste Mal in ‚Spider-Man 3‘ auftauchte, bei den Fans sehr gut an und übertraf bei der Veröffentlichung im Oktober dieses Jahres die Erwartungen der Produzenten.

„Wonder Woman“ überholt

Der Film toppte sogar die Einnahmen von ‚Justice League‘ aus dem Jahr 2017 und ‚Wonder Woman‚. Der Streifen mit der Superheldin, die von Gal Gadot gespielt wird, brachte bis jetzt etwa eine Million Dollar weniger ein als ‚Venom‘. Allerdings hält er weiterhin den Rekord für die höchsten Einnahmen innerhalb der USA, wo ‚Wonder Woman‘ doppelt so viel Gewinn einspielte.

"Venom" mit Tom Hardy knackt die 800 Mio-Dollar-Marke

Tom Hardy mit Michelle Williams. Foto: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren