Dienstag, 19. Juni 2012 14:32 Uhr

Vera Int-Veen: Hochzeit mit Lebensgefährtin lieber wieder abgeblasen

Nach 15 Jahren Beziehung wollte RTL-Moderatorin Vera Int-Veen eigentlich ihre Lebensgefährtin im Liebes-Urlaub in Las Vegas heiraten. Im letzten Moment machte sie einen Rückzieher, wie sie jetzt dem Magazin ‚Closer‘ verrät.

Der Grund war schlicht: „Als ich all diese Bräute sah, die im weißen Kleid mit ihren Angetrauten durchs Kasino hetzten, fand ich das nur noch unromantisch. Das hat mich echt abgehalten“, sagt die Moderatorin.

Dabei beschäftigt die 44-Jährige das Thema Heirat schon lange. Seit über 15 Jahren ist Vera mit ihrer Freundin, die sie bewusst aus der Öffentlichkeit raushält, zusammen.

Und immer wieder wollte sie mit ihr den Schritt wagen: „Es ist für uns beide eine ganz schwierige Entscheidung. Irgendwas hält mich davon ab, aufs Standesamt zu gehen. Bei uns wäre es ja auch keine richtige Ehe, sondern ’nur‘ eine Lebenspartnerschaft. Andererseits: So unromantisch sich das jetzt anhört, so vernünftig ist es, darüber nachzudenken. Denn wenn einem von uns mal was passiert, hat der andere sonst keinerlei Entscheidungsrechte.“

Vera Int-Veen nimmt übrigens ab Montag, 25. Juni, 20.15 Uhr, in den neuen Folgen der Real-Life-Doku „Mietprellern auf der Spur“ erneut den Kampf gegen diese schwarzen Miet-Schafe auf.

Foto: Thomas Pritschet

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren