Montag, 2. März 2009 16:37 Uhr

Verdammter Krebs: Farrah Fawcett sagt Goodbye

US-Star Farrah Fawcett, die in der Originalversion von „Drei Engel für Charlie“ (1976-1981) zu Weltruhm gelangte, ist davon überzeugt, ihre Krebserkrankung nicht mehr besiegen zu können. Erneut ist Fawcett jetzt nach Bad Heilbrunn in die „Leonardis-Klinik“ geflogen, um sich einer aggressiven Stammzellentherapie zu unterziehen, die bislang nur hier angeboten wird, berichtet die britischen Zeitung „Sunday Mirror“. Dies sei der letzter Versuch der 62-jährigen gegen den Krebs anzukämpfen. „Bevor sie abflog, hat sie allen Angestellten gekündigt und ihnen mitgeteilt, dass sie vermutlich nicht wieder zurückkehren wird. Sie ist erschöpft und sehr krank“, sagte ein Freund. In Bad Heilbrunn  ließ sich auch der krebskranke Patrick Swayze behandeln. Ein Insider sagte gegenüber dem „Sunday Mirror“: „Farrah fühlt sich sehr allein. Sie will nicht, dass ihre Freunde sie ohne Haare sehen und sie findet sich damit ab, sterben zu müssen.“ Fawcett kämpft seit drei Jahren gegen den Krebs, ließ sich schon mehrfach in Deutschland behandeln.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren