Verhaftet: Influencerin Lovely Peaches bricht Welpen Bein – für mehr Follower!

Verhaftet: Influencerin Lovely Peaches bricht Welpen Bein - für mehr Follower!

Instagram

12.02.2021 14:24 Uhr

Es ist eine Vorstellung, die nicht zu ertragen ist! Influencerin Lovely Peaches ist längst dafür bekannt, dass sie für Aufmerksamkeit alles macht. Dabei scheint der 20-Jährigen kein Abgrund zu tief und wirklich nichts heilig. Ihr Motto: Auffallen um jeden Preis.

Mit ihren extrem krassen Provokationen konnte US-Influencerin Lovely Peaches schon mehr als 140.000 Follower um sich scharen. Nach mehreren Polizeieinsätzen jagt die Influencerin nun dem nächsten Tiefschlag hinterher: Um ihre Follower zu schocken, quälte die junge Frau mit der gespaltenen Zunge ihren sechs Monate alten Jack Russell Terrier vor laufender Handykamera.

Sie quälte den Hund vor den Augen ihrer Follower

Wie die britische „The Sun“ berichtet soll sie ihrem Welpen Max Parfüm in die Augen gesprüht, ihn am Hals gepackt und anschließend behauptet haben, ihm die Beine gebrochen zu haben. Eine Tat, die kaum an Abscheulichkeit zu überbieten ist. Das hatte zur Folge, dass entsetzte Fans Brittany Johnson – wie Lovely Peaches bürgerlich heißt – wegen Tierquälerei anzeigten.

Die alarmierte Polizei spürte das umstrittene Social Media-Sternchen daraufhin in einem „Motel 6“ in Georgia auf, wo sie festgenommen werden konnte. Kurze Zeit später dann der nächste große Schock: Lovely Peaches postete auf ihren Social-Media-Kanälen ein Bild von sich und ihrem Hund und verkündete, dass dieser mittlerweile verstorben sei. „Ruhe im Paradies, Max #6MonateAufDieserErde“, schrieb sie dazu.

„Du gehörst doch die Klapse!

Allerdings stellte sich das als Lüge heraus: Laut Medienberichten soll der junge Jack Russell Terrier noch leben – allerdings nicht mehr bei ihr. Die Influencerin soll das Tier in der Zwischenzeit freiwillig an die Behörden übergeben haben. Nun befinde sich Max in der Obhut von Tierschützern.

Bei der Vernehmung soll Britany übrigens erklärt haben, dass sie das Verletzen und mögliche Töten ihres Hundes verbreitet habe, um mehr Follower zu bekommen. In den sozialen Medien werden nun Stimmen laut, die die 20-Jährigen dazu auffordern, sich endlich professionelle Hilfe zu holen. So finden sich in den Kommentaren viele Aufforderungen wie: „Hol dir bitte Hilfe!“ Oder  auch: „Du gehörst doch die Klapse! Du bist krank!“

Auffallen um jeden Preis

Außerdem fordern viele, dass sie lebenslang aus den sozialen Netzwerken verbannt werden soll, weil dieses Verhalten möglicherweise andere zur Nachahmung ermutigen könnte. In der Vergangenheit fiel Lovely Peaches schon häufiger mit ähnlichen Aktionen auf, woraufhin sie von Followern angezeigt und ihre Profile mehrfach gelöscht wurden. (DA)