Verklagt Tiger Woods seine Ex-Geliebte?

Geht Tiger Woods juristisch gegen seine Ex vor? (hub/spot)
Geht Tiger Woods juristisch gegen seine Ex vor? (hub/spot)

MJT/AdMedia/ImageCollect

11.08.2021 08:11 Uhr

Golfstar Tiger Woods verklagt angeblich seine Ex-Geliebte Rachel Uchitel. Sie soll eine Schweigevereinbarung gebrochen haben.

Tiger Woods (45) verklagt angeblich seine Ex-Geliebte Rachel Uchitel (46). Sie soll eine Schweigevereinbarung gebrochen haben, indem sie öffentlich über ihre Affäre mit dem Golfstar gesprochen hat. US-Medienberichten zufolge geht es um 8 Millionen Dollar (etwa 6,8 Millionen Euro).

In einem Interview mit der „New York Times“ sprach Uchitel über ihre Affäre mit dem damals verheirateten Woods und die Auswirkungen auf ihr Leben. Sie sagte, dass sie angeblich 2009 eine Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnet habe, die ihr untersagen soll, über die Affäre zu sprechen. Im Gegenzug sollte sie angeblich eine Zahlung von 5 Millionen US-Dollar erhalten, und zusätzlich das Versprechen auf eine Million Dollar pro Jahr für die drei folgenden Jahre, wie die „New York Times“ weiter berichtet.

Vereinbarung gebrochen?

Uchitel soll die Vereinbarung jedoch 2019 gebrochen haben, weil sie sich bereit erklärt hatte, in einer HBO-Dokumentation namens „Tiger“ auszupacken, die Anfang dieses Jahres veröffentlicht wurde. „Ich wollte einmal diejenige sein, die meine Geschichte erzählt“, sagte sie der Zeitung über ihre Gründe. Die Ex-Nachtclub-Besitzerin, die Privatinsolvenz angemeldet haben soll, erklärte, dass nach der Ausstrahlung ein Anwalt von Woods wegen Verletzung der Schweigevereinbarung aktiv geworden sei.

Tiger Woods ist einer der erfolgreichsten Golfspieler der Sportgeschichte und einer der bestbezahlten Sportler der Welt. Ende der 00er/Anfang der 10er Jahre geriet er erst in eine private und in der Folge auch in eine sportliche Krise. Später gelang ihm die Rückkehr an die Golf-Spitze.