Mittwoch, 30. Januar 2019 17:10 Uhr

Verlosung „Chaos im Netz“: Das waren die viralen Megahits der letzten Jahre

Seit letzter Woche sind die beiden Helden Ralph und Vanellope auf die deutschen Kinoleinwände zurückgekehrt und entdecken die unendlichen Weiten des Internets – „Chaos im Netz“ ist garantiert!

Verlosung "Chaos im Netz": Das waren die viralen Megahits der letzten Jahre

„Chaos im Netz“. Foto: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Unzählige virale Internetphänomene haben in der Vergangenheit Aufmerksamkeit erregt und wortwörtlich „Chaos im Netz“ verbreitet. Wir haben Euch hier eine kleine Auswahl „großer viraler Trends weltweit“ in den letzten Jahren zusammengestellt:

„Happy-Dance“ (2014)
2014 schien die ganze Welt zu tanzen – und zwar zu Pharrell Williams erstem Nummer-Eins-Hit „Happy“. Gleichzeitig ging Pharrells Website „24 Hours of Happy“ online. Hier präsentierte der Künstler „das erste 24-stündige Musikvideo der Welt“ und rief die Welt zum Tanzen auf. So ziemlich jede größere Stadt veranstaltete in diesen Tagen Tanz-Happenings und unzählige Tanzvideos wurden gepostet und hochgeladen.

„The Dress“ (2015)
Im Jahr 2015 wurde „The Dress“ eine virale Internetsensation und ließ die ganze Welt rätseln. Der Schnappschuss eines gestreiften Kleides spaltete Internetuser für Stunden in zwei Lager: In jene, die das Kleid für blau-schwarz hielten – und andere, die auf dem Foto die Farben Weiß und Gold erkannten. Nach Stunden der Verwirrung folgte die Auflösung: Das Kleidungsstück war tatsächlich blau-schwarz. Für die Farbverwirrung sorgte letztendlich die unklare Lichtsituation auf dem Foto. Hängt das Kleid im Freien und wird von Sonnenlicht angestrahlt – oder befindet es sich in einem Geschäft mit künstlichem Licht? Ohne diese Information greift das Gehirn laut Forscher auf frühere Erfahrungswerte zurück und interpretiert die Farben eigenständig.

Die „Mannequin Challenge“ (2016)
2016 sorgte die „Mannequin Challenge“ für viel Furore. Menschen präsentierten sich dabei wie eingefroren und drehten Videos, auf denen Darsteller wie Schaufensterpuppen in einem Standbild posieren.

Einen der wohl aufwändigsten Clips ist wohl der hier:

Die „In My Feelings Challenge“ (2018)
Sie formen mit ihren Händen ein Herz, imitieren eine Lenkbewegung und schütteln verneinend den Finger – das ist die „In My Feelings“-Challenge. Ihren Ursprung hat die Challenge im Video des Instagram-Komikers Shiggy. Zu dem Song „In My Feelings“ von Drake tanzte Shiggy auf der Straße und machte zu den Liedzeilen passende Gesten. Was harmlos anfing, entwickelte sich allerdings langsam zu einem gefährlichen Trend. Die Tänzer legten bei ihren Darbietungen noch eins drauf und sprangen zu Drakes Song aus fahrenden Autos.

Wir verlosen 3 Fanpakete

Zum Kinostart von Disneys neuestem Abenteuer verlost klatsch-tratsch.de 3 Fan-Pakete mit je: 1x Laptop-Hülle, 1x Kaffeetasse, 1x T-Shirt für Erwachsene

Um teilnehmen zu können, musst Du Fan unserer Facebook-Seite oder unserer Twitter-Seite sein oder einfach unseren Youtube-Trailer-Kanal abonnieren! Schreib uns bis zum 15. Februar 2019 in einer Mail Deinen Facebook- oder Twitter-Namen und im Betreff bitte „Chaos im Netz“. Deine Mail (Mehrfach-Einsendungen zwecklos!) geht an: gewinnspiel@klatsch-tratsch.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mit Deiner Teilnahme erklärst Du Dich mit unseren  Teilnahmebedingungen einverstanden!

Verlosung "Chaos im Netz": Das waren die viralen Megahits der letzten Jahre

Foto: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren