Montag, 18. März 2019 20:16 Uhr

Verlosung: Charly Hübner über seine Rolle als Obelix

Charly Hübner (46) ist Schauspieler („Das Leben der Anderen“, „Polizeiruf 110“) und Regisseur („Wildes Herz“) – und nun ist er auch wieder Obelix! Für den Animations-Film „Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks“, der am Donnerstag in die Kinos kam, spricht er zum zweiten Mal den sympathischen Gallier mit dem XL-Bauchumfang und den heldenhaften Kräften.

Verlosung: Charly Hübner über seine Rolle als Obelix

Foto: Universum Film

Im Interview mit Katja Schwemmers erzählt der Wahl-Hamburger, was er mit Obelix gemeinsam hat und wieso er fast Musiker geworden wäre.

Herr Hübner, Sie haben soeben das Brötchen Ihres Frühstücks zurückgehen lassen. Sie wollen wohl keinen Bauch kriegen wie Obelix?
Naja. Ich hab ja schon einen.

Aufgewachsen sind Sie in einem Dorf in Ost-Deutschland. War die Comicserie um Asterix in der DDR auch Kult?
Sie war Kult, aber ich kannte sie vorerst leider nicht, weil wir keine Verwandtschaft im Westen hatten. Zum ersten Mal gesehen habe ich den Comic bei einem Mitschüler, der ihn bei sich rumliegen hatte. Das war „Asterix erobert Rom“. Da dachte ich: Alter Schwede, was ist das denn Cooles? Es kam dann auch einer der Filme bei uns in die Kinos: Seit „Asterix und Kleopatra“ bin ich sozusagen süchtig. Andere Comicserien haben mich indes weniger interessiert.

Zum Beispiel?
Der andere populäre Comic war „Lucky Luke“ – wer sich mit dem obercoolen Cowboy identifizieren konnte, fand das toll. Aber ich konnte mit der durchgeknallten Bande im Gallierdorf viel mehr anfangen. So einen kleinen Pfiffikus wie Asterix braucht jedes Dorf; einer, der die Sachen durchschaut und das Herz am richtigen Fleck hat. Auch ein Riesenbaby wie Obelix muss dabei sein, der nur für Kraft und Liebe da ist. Ich fand das damals einfach toll, dass der eine saustark ist und der andere sauschlau.

Wer ist denn der Coolere von Beiden?
Asterix ist der deutlich Coolere. Obelix ist überhaupt nicht cool, sondern entweder verliebt, wütend oder hungrig. Das sind tatsächlich seine drei Kernthemen: Essen, Liebe und Zorn.

Wie ist das bei Ihnen?
Essen sofort. Liebe sofort. Zorn ist nicht mein Thema. Es dauert lange, bis ich richtig wütend werde. Das macht so eng.

Wie ist es für Sie, als Synchronsprecher zu arbeiten?
Eine Herausforderung! Ich bin ein körperlicher Mensch, produziere Geräusche. Wenn ich Obelix einspreche, muss ich stillsitzen und mich zusammenreißen. Deshalb habe ich eisernen Respekt vor den großen Sprechern, die alles in die Stimme packen können. Ich brauche Gesicht und Körper. Andererseits weckt aber genau das auch den Ehrgeiz in mir, es besser zu machen als das mal davor. Der französische Sprecher von Obelix hat ihm das ganze Testosteron in der Stimme weggenommen. Das haben wir diesmal auch so gemacht. Obelix ist jetzt wirklich ein Riesenbaby!

Sie mit Ihren 1,90 Metern ja irgendwie auch.
Sicher, das Riesenbaby spielt eine große Rolle in meinem Leben. Man muss ein Riesenbaby bleiben!

Verlosung: Charly Hübner über seine Rolle als Obelix

Foto: Universum Film

Sie haben vergangenen Herbst auch die Biografie von Udo Lindenberg als Hörbuch eingesprochen. Wie war’s mit Udo?
Als wir uns getroffen haben, war das natürlich ein ‚magic moment’ in meinem Leben. Denn wie lange ist Udo Lindenberg in unserer aller Leben schon präsent? Ich muss allerdings zugeben, dass ich als Teenager, als Udo mit „Hinterm Horizont“ in mein Leben trat, nichts mit seiner Musik anfangen konnte. Da fehlte mir die E-Gitarre, es war auch viel zu langsam.

Sie sind eher dem Punk zugetan, oder?
Metall vor allen Dingen! Der hilft in allen Lebenslagen. Punk kam dann so dazu. Deswegen war mir das Phänomen Udo Lindenberg lange nicht klar, auch wenn ich ihn als Typ immer cool fand. Erst durch das Lesen des Buches kapierte ich, wie wichtig er in der deutschen Unterhaltungs-Kulturgeschichte ist. Alles, was von Stones, Kinks und The Who ausging, diese Welle der Lässigkeit in der englischsprachigen Musik, mit der man näher an die Jugendlichen rankommt, hat er nach Deutschland gebracht. Mit ihm kam der Swing in die deutsche Sprache. Als er dann vor mir stand, fühlte es sich nicht real an. Heute weiß ich gar nicht, ob das Treffen überhaupt stattgefunden hat. Es gibt aber Bilder, die es bezeugen…

Verlosung: Charly Hübner über seine Rolle als Obelix

Foto: Universum Film

Wären Sie selbst gerne in einer Band gewesen?
Das Interesse war da, eine Band zu gründen. Es gab auch Projekte. Aber es war Anfang der Neunziger nicht einfach, mal schnell ein Demo zu produzieren. In einem Studio in Neustrelitz nahm ich damals ein paar Musiksachen auf, aber da war nach fünf Tagen das Geld alle. Es hat Jahre gebraucht, bis ich das dem Typen zurückzahlen konnte. In der Schauspielerei war der Weg klarer: Du gehst auf ein Brett, lernst einen Text und legst los. Ich bekam einen Studienplatz in Rostock und dann einen in Berlin, was seinerzeit die Theatermetropole war. Es war so viel los, dadurch rutsche die Musik in den Hintergrund.

Seit 2010 sind Sie als Ermittler im „Polizeiruf 110“ zu sehen, seit 2013 am Schauspielhaus. Sind Sie so eine treue Seele?
Das ist eher so, weil dort die Konstellationen stimmen. Ich bin sogar mal ein Aussteiger gewesen, und das zwei Tage vor einer Premiere, weil es für mich nicht stimmte. Bei mir geht es immer darum – das ist so ein bisschen wie bei Asterix und Obelix – dass die Truppe in sich hinhaut. Wenn das passiert, ist es ganz toll. Und wenn nicht, dann geh ich auch schon mal ziemlich schnell.

Verlosung: Charly Hübner über seine Rolle als Obelix

Foto: Universum Film

Wir verlosen 2 Fanpakete

Darin enthalten jeweils 2 Freikarten, der brandneuen Comic „Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks“, die DVD „Asterix im Land der Götter“!

Um teilnehmen zu können, musst Du Fan unserer Facebook-Seite oder unserer Twitter-Seite sein oder einfach unseren Youtube-Trailer-Kanal abonnieren! Schreib uns bis zum  24. März 2019 in einer Mail Deinen Facebook- oder Twitter-Namen und im Betreff bitte „Asterix und Obelix“.

Deine Mail (Mehrfach-Einsendungen zwecklos!) geht an: Gewinnspiel@klatsch-tratsch.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit Deiner Teilnahme erklärst Du Dich mit unseren  Teilnahmebedingungen einverstanden!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren