Dienstag, 19. Juni 2012 21:39 Uhr

Verona Pooth hatte wegen ihres jüngsten Sohnes schlaflose Nächte

Verona Pooth machte sich im ersten Lebensjahr ihres Sohnes viele Sorgen. Die TV-Ikone ist froh, das erste Jahr ihres kleinen Sohnes Rocco gut überstanden zu haben. „Schlaflose Nächte gibt es natürlich genügend im ersten Jahr, spannende Momente, aber man hat auch immer ein bisschen Angst im ersten Jahr. Wir wissen ja, dass es im ersten Jahr viele Risiken gibt“, berichtet die 44-Jährige im Interview mit ‚TIKonline‘.

Nun kann sie sich auch entspannt auf die nächsten Fortschritte ihres Jüngsten freuen. „Der Kleine kann schon acht Schritte laufen, hat Zähne und das ist einfach ein wunderschönes Alter“, verrät die stolze Mutter. „Wir sind so ein bisschen erleichtert, dass wir das erste Jahr so gut hingekriegt haben.“

Neben Rocco zieht Pooth mit ihrem Mann Franjo auch den achtjährigen Diego groß. Das Familienleben und ihre Karriere unter einen Hut zu bekommen, gestaltet sich für sie manchmal als schwierig, wie sie zugibt. „Als ich früher Single war, hatte ich nur meinen Job und mich, und jetzt ist es eine ganze Familie, die ich zu managen habe und keiner will wissen, wie es heute Morgen bei mir im Wohnzimmer aussah.“ (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren