Top News
Samstag, 23. Februar 2019 11:13 Uhr

Verona Pooth: So reagiert sie auf Naddel-Diss

Foto: WENN/ P.Hoffmann/WENN.com

Verona Pooth reagiert auf die Behauptungen von Naddel. Die 50-Jährige bricht nun ihr Schweigen. Nachdem ihre einstige Konkurrentin einige unschöne Dinge über sie verbreitet hatte, äußert sie sich jetzt zu den drastischen Vorwürfen.

Verona Pooth: So reagiert sie auf Naddel-Diss

Foto: P.Hoffmann/WENN.com

„Verona hat damals mein Leben zerstört“, berichtet Nadja abd el Farrag kürzlich in einem Interview mit der ‚In‘. „Was damals alles passiert ist, fand ich natürlich beschissen, was sie mir da alles angetan hat.“

Nachdem der Poptitan sie nach sieben Jahren Beziehung für Verona verlassen hatte, heiratete er diese im Mai 1996 in Las Vegas. Allerdings trennten sie sich drei Wochen später wieder und Dieter kehrte zurück zu Naddel.

Quelle: instagram.com

„Verona wurde rausgeschmissen, ich durfte wieder einziehen“, erinnerte sich die heute 53-Jährige. Für beide Promi-Damen ist diese Geschichte nach über 20 Jahren noch immer von großer Bedeutung.

Verona hat ein Buch geschrieben

Während Nadja in letzter Zeit immer wieder über ihre frühere Erzfeindin und die Trennung gesprochen hat, hat Verona nun ein Buch veröffentlicht. Darin thematisiert sie auch ihre Liebesgeschichte mit Dieter Bohlen und schreibt über Naddel. „Sie gehört natürlich in die Kurzgeschichte mit rein“, erklärt der TV-Star im Interview mit der ‚Gala‘. Doch anders als Naddel wolle Verona niemanden angreifen.

Quelle: instagram.com

„Ich hatte nie vor, irgendjemanden in meinem Buch vorzuführen.“ Aber: „Eine Wahrheit besteht nicht nur aus Komplimenten, eben manchmal aus Dingen, die man nicht so gerne hört.“

Verona Pooth: So reagiert sie auf Naddel-Diss

Foto: WENN

Zu Naddels Vorwürfen, Verona Pooth wolle eine zweite Heidi Klum sein und habe außerdem Probleme mit dem Älterwerden, sagt sie: „Jeder hat seine Meinung. Ich finde auch, wenn man aus Zucker ist, dann darf man alles machen, nur nicht in die Medien gehen. Ich bin ganz entspannt, ich empfinde mich nicht als einen Menschen, der sich so stark für das Privatleben anderer interessiert oder Leuten unbedingt etwas Schlechtes nachsagen muss. Ich bin da mit mir ganz zufrieden.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren