Freitag, 29. August 2008 13:35 Uhr

Verwirrung um „Stromberg“-Kinofilm

Wie das US-Kinomagazin „Hollywood Reporter“ berichtet („German ‚Office‘ heading to the big scree“), soll es ernsthafte Planungen geben, die ProSieben-Comedy-Serie „Stromberg“ ins Kino zu bringen. Die US-Versionder Serie läuft unter dem Titel „The Office“. Möglicherweise ist diese Meldung aber nur ein Mißverständnis. „Stromberg“-Erfinder Ralf Husmann arbeite derzeit zwar an einem Stromberg-Film, der die kommende vierte Staffel abschließen soll. Aber der soll als TV-Film produziert werden. ProSieben hüllt sich bezüglich der Gerüchte in Schweigen, heißt es beim Medienmagazin „dwdl.de„.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren