Dienstag, 19. November 2019 13:51 Uhr

Victoria Beckham versteht, dass Leute ein komisches Bild von ihr haben

Foto: imago images / Matrix

Victoria Beckham war sich bewusst, dass die Modewelt ihr skeptisch gegenüberstand. Das ehemalige Spice Girl rechnete mit harscher Kritik, als sie sich dazu entschloss, es als Designerin zu probieren.

Laut Beckham sei ihr klar gewesen, dass die Größen der Fashion-Industrie ein ehemaliges Girl-Group-Mitglied nicht ernst nehmen würden. Während einer Konferenz in Paris erklärte Victoria: „Mir waren die Vorurteile sehr wohl bewusst, ich bin mit David Beckham verheiratet, war ein Spice Girl, auf einmal kommt da eine Kollektion.“

Quelle: instagram.com

„Heute habe ich das Privileg Frauen zu stärken“

Und weiter: „Ich wusste, dass die Leute mit den Augen rollen werden. Ich konzentrierte mich darauf, dass es einzig und allein um die Kleidung geht und hörte einfach nicht auf andere.” Die 45-jährige Mode-Ikone scherzte außerdem, dass sie es sich vielleicht doch noch anders überlegt hätte, wäre ihr vorher klar gewesen, wie hart die Branche ist.

Sie sagt: „Wenn ich damals gewusst hätte, was ich heute weiß, dann weiß ich nicht, ob ich den Mut dazu gehabt hätte.“ Im Jahr 2018 wurde Victoria als ‚Fashion Icon‘ ausgezeichnet und wies während ihrer Dankesrede auch auf das ‚Girl Power‘-Motto der Spice Girls hin.

Damals erklärte sie: „Am Tisch sagten sie mir ‚Du kommst den ganzen Weg aus London, du musst dich hier hinstellen und ihnen das geben, was sie wollen, was sie wirklich, wirklich wollen… vor vielen Jahren startete ich mit Girl Power und jetzt ist diese Message so stark wie nie zuvor. Heute habe ich das Privileg, Frauen durch meine Designs zu stärken.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren