Video: Banksy bekennt sich auf Insta zu Gefängnis-Graffiti

Video: Banksy bekennt sich auf Instagram zu Gefängnis-Graffiti
Video: Banksy bekennt sich auf Instagram zu Gefängnis-Graffiti

Foto: IMAGO / Pro Sports Images

05.03.2021 16:08 Uhr

Ein Graffiti auf der Mauer eines ehemaligen Gefängnisses im englischen Reading sorgt derzeit in England für Furore. Handelt es sich etwa um einen echten Banksy?

Die Frage ist absolut berechtigt, denn: Das Graffiti, das einen ausbrechenden Insassen zeigt, trägt eindeutig die Handschrift von Banksy – einem der größten Phantome der Popkultur. Und tatsächlich: Jetzt hat sich der Künstler auf Instagram zu seinem Werk bekannt – allerdings nicht ohne Augenzwinkern.

Banksy arbeitet immer im Verborgenen

Der mysteriöse Street-Art-Künstler und Meister der gehobenen Schablonengraffitis arbeitet eigentlich stets im Verborgenen – auch, weil die meisten seiner Kunstwerke ganz banal durch die Augen der Justiz betrachtet schlicht und einfach Straftaten darstellen. Doch jetzt hat sich der Künstler mit einem Instagram-Video zu dem Werk auf der Gefängnismauer bekannt.

Das Bekennervideo von Banksy

Besonders interessant für Kunstinteressierte: In dem Video zeigt der Künstler seine Arbeitsweise. Die Szenen von der nächtlichen Sprühaktion an der Gefängnismauer sind eingebettet in eine Folge des Fernseh-Malkurses „The Joy of Painting“ von US-Maler und Moderator Bob Ross. Die Bemerkungen des 1995 gestorbenen Ross scheinen dabei Banksys Arbeitsschritte zu kommentieren.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Banksy (@banksy)

 

Von der Ordnungswidrigkeit zur Kunst

Das Video ist Bekenntnis und Ritterschlag in einem. Denn: So wird aus der Ordnungswidrigkeit Kunst, die vermeintliche Schmiererei an der Gefängnismauer bekommt musealen und realen Wert. Im Falle eines echten Banksy kann der in die Millionen gehen. Wenn sich das Werk nicht auf Eigentum der Stadt Reading befinden würde. Street Art in Reinkultur eben.

Das in schwarz-weiß gehaltene Bild zeigt einen Mann in Sträflingskleidung, der sich an einem zusammengeknoteten Strick abseilt. Ganz unten ähnelt das improvisierte Seil einem langen Stück Papier, an dessen Ende eine Schreibmaschine baumelt.

Video: Banksy bekennt sich auf Insta zu Gefängnis-Graffiti

Foto: IMAGO / PA Images

Was ist die Aussage vom neuen Banksy?

Vielleicht ist das eine Anspielung an einen der berühmten Insassen der ehemaligen Strafanstalt. Die stammt noch aus viktorianischer Zeit um die Mitte des 19. Jahrhunderts und wurde erst 2014 geschlossen. Einst saß dort sogar der Schriftsteller Oscar Wilde (1854-1900) hinter Gittern. Über die künftige Verwendung des Gebäudes hatte es in den vergangenen Jahren eine kontrovers geführte Debatte gegeben. 

Die ganze Story rund um den neuen Banksy gibt es hier im Video

(SKy)