Mittwoch, 7. November 2018 15:00 Uhr

Video: Bonnie Strange im Playboy

Es ist einfach unglaublich: Erst im Mai wurde It-Girl Bonnie Strange (32) Mutter einer kleinen Tochter mit dem schillernden Namen Goldie Venus – und jetzt ist sie im neuen Playboy. Wir haben ein Making-Of-Video dazu!

Video: Bonnie Strange im Playboy

Foto: WENN.com

Über Bonnie Strange weiß man eigentlich gar nicht so viel – nur, dass sie ziemlich umtriebig ist: Sie modelt, moderiert, war in einer Band und social media-mäßig ist sie auch ziemlich gut dabei. Grund genug für die deutsche Ausgabe des Playboy – für den sie jetzt auf Ibiza blankgezogen hat – nachzufragen, was sie eigentlich beruflich so macht.

„Ich bin mein eigener Chef“

„Das Coole ist, dass sich das durch Social Media bei mir alles verbinden lässt. Deshalb würde ich ganz frech sagen: Social Media ist mein Beruf.“ Das habe große Vorteile, denn früher als reines Model habe sie sich oft als erweiterten Kleiderbügel gefühlt und der kreative Ansatz habe oft gefehlt: „Ich bin mein eigener Chef. Ich kann vor und hinter der Kamera sein.“ Dann wäre das auch mal geklärt.

Video: Bonnie Strange im Playboy

Kate Bellm für Playboy Dezember 2018

Ein Traum wird wahr

Es gab aber scheinbar noch mehr Redebedarf, so wollte das Herrenmagazin von der hübschen Blondine, die eigentlich Jana Weilert heißt, wissen, wie sie eigentlich zu ihrem Künstlernamen kam. Das alles schon zu Myspace-Zeiten angefangen, als es üblich war, sich Namen für das Internet auszudenken. „Außerdem finde ich Jana so gewöhnlich, deshalb bin ich bei Bonnie geblieben.“

Mit dem Playboy-Shooting erfüllt sich für die junge Mutter ein Traum: „Mein großer Traum war es schon immer, irgendwann ein riesiges Haus in einer warmen Gegend zu haben, mit einer Rondelleinfahrt, wo man auf der Treppe stehen und Leuten zum Abschied winken kann. Und in der Eingangshalle hängt ein großes Bild von mir: mein Playboy-Cover. Das wollte ich schon immer. Ich finde das so geil!“

Dann muss nur noch das Haus her – Das Cover zum Aufhängen gibt es jetzt ja.

Video: Bonnie Strange - Vor 6 Monaten erst Mutter geworden, jetzt im Playboy

Kate Bellm für Playboy Dezember 2018

„Ich mag Männer, die von Natur aus cool sind“

Sie selbst sei ein großer Fan von Ästhetik. Nacktheit hingegen spiele für sie keine große Rolle. Auch wenn ihr Instagram für einige ein anderes Bild zeichnet. Bei Männern weiß sie ganz genau, was sie wie will: Natürliche Männer. „Schlimm finde ich Männer, die den ganzen Tag trainieren und nur ihr Aussehen im Kopf haben. So Typen, die sich beim Sex im Spiegel anschauen. Ekelhaft!“ Da wären ihr sogar Nerds viel lieber.

Weitere Motive von Bonnie Strange gibt es exklusiv nur hier!

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren