Ex-GNTM Theresia Fischer über den Ashley-Dascha-Elisa-Eklat: Wer ist vulgär?

Ex-GNTM Theresia Fischer:
Ex-GNTM Theresia Fischer:

Foto: Theresia Fischer

16.04.2021 18:00 Uhr

Ein weiterer großer Job wird vergeben und auch die Lage im Model-Loft spitzt sich zu – schließlich geht es diese Woche bei „Germany's Next Topmodel" um den Einzug in die Top 10! Ex-Kandidatin Theresia Fischer spricht exklusiv mit klatsch-tratsch.de über die neueste Folge.

Auch in der elften Folge von „Germany’s Next Topmodel“ war wieder einiges los: Wie bereits in der vorherigen Folge angekündigt wurden einige von Heidis Meeedchen zu einem Casting eingeladen, die Models haben ein Shooting mit Kult-Fotograf Kristian Schuller und den extravaganten Outfits seiner Frau Peggy und natürlich der Elimination-Walk im Haute-Couture-Style mit Drag Queen Miss Fame.

Ana bricht in Tränen aus – wieder nicht Wochen-Beste

Aufmerksame Zuschauer haben in dieser Staffel von GNTM schon bemerkt, dass die Models erstaunlich oft mit den veganen Ersatzprodukten von Bauer gesehen werden. Kein Wunder also, dass das nächste Casting der Kandidatinnen für genau diese Firma ist. Ana kann sich gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen, ergattert den Job und sieht ihre Chance: Kann sie dieses Mal Wochen-Beste werden?

Das hat wieder mal nicht so ganz geklappt, Soulin und Luca haben Modelchefin Heidi Klum dann doch mehr bei Haute-Couture-Walk überzeugt. Für die kindliche Ana bricht eine Welt zusammen – schließlich ist „Germany’s Next Topmodel“ zu werden doch ihr großer Traum! Scheinbar vergisst die 20-Jährige, dass sie trotzdem super abgeliefert hat. „Also Ana, du musst dich nicht ärgern über deine Leistung“, rät ihr auch Theresia.

War diese Location rausgeschmissenes Geld?

Für das Fotoshooting mit GNTM-Urgestein Kristian Schuller hat Heidi Klum eine ganz besondere Location für ihre Nachwuchsmodels herausgesucht: Die Teilnehmerinnen werden in einer alten Ruine fotografiert. Besondere Lichtverhältnisse, einzigartiges Ambiente und jede Menge zu entdecken – auf den entstandenen Fotos sieht man leider nichts davon! Die Models werden nämlich vor einer Fotowand abgelichtet.

Für Theresia und Herbert der Reinfall der Woche. „Das hättest du auch einfach in einem weißen Raum fotografieren können!“, ärgert sich die ehemalige Kult-Kandidatin – und recht hat sie! Scheinbar hat die Modelmama das ganze drum herum bloß für ein bisschen quälende Temperaturen für ihre Schützlinge und für die Zuschauer im Fernsehen angemietet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von GERMANY*S NEXT TOPMODEL (@germanysnexttopmodel)

Ein riesiges Desaster – und alles nur wegen des Wortes „vulgär“

Für besonderes Drama sorgten in dieser Woche Ashley, Dascha und Elisa – manch eine weniger freiwillig als andere. Als Ashley wieder einmal für ihre zurückhaltende Art von Heidi Klum kritisiert wurde, antwortete diese vor laufender Kamera, dass sie nicht anfangen würde, sich so vulgär wie Dascha auszudrücken.

Kandidatin Elisa bekommt Wind davon und erzählt Dascha prompt davon – „wie im Kindergarten“, findet Theresia. Dascha ist ganz und gar nicht begeistert von diesem Vorwurf und los geht das Desaster. Ashley hingegen bleibt ganz cool, denn sie steht zu ihrer Ausdrucksweise und ihrer Meinung. Auch unsere GNTM-Expertin Theresia pflichtet der gefassten Ashley mit ihrer Aussage bei: „Das ist lediglich eine Feststellung! Man kann es nicht jedem recht machen, so ist es nunmal im Leben.“

Theresia kann sich selbst noch genau an den Einzug in die Top 10 erinnern – schließlich war dies der Punkt, an dem die Ex-GNTM-Kandidatin die Show damals verlassen musste. So schätzen Theresia und Herbert die aktuelle Folge ein: