Samstag, 16. November 2019 22:36 Uhr

Video: Paris und Prince Jackson beim Shooting für „Vogue“

Foto: imago images / APress

Paris Jackson und Prince Jackson halten das Erbe ihres Vaters weiterhin am Leben.

Michael Jacksons älteste Kinder vertraten ihn bei der Feier zum 60-jährigen Bestehen des legendären Plattenlabels von Motown in Paris und es überrascht natürlich nicht, dass der bedeutsame Anlass viele Erinnerungen an ihren verstorbenen Vater weckte. In einem Video hinter den Kulissen der „Vogue“ erinnern sich Paris und Prince an vergangene Tage und wie sie das Gedächtnis ihres Vaters auf subtile, aber wichtige Weise lebendig halten.

Dabei spielt zum Beispiel die Wahl ihrer Kleidung eine Rolle. Die beiden Geschwister verraten, dass sie immer noch mit der Stylistin ihres Vaters, Rushka Bergman, zusammenarbeiten , die in der Lage ist, die auffälligen Stile zu erzielen – für die auch der King of Pop bekannt war. Besonders mit der Jacke, die Prince zum Motown-Geburtstag trug, setzt er ein Zeichen für den Look seines Vaters.

Quelle: instagram.com

Prince möchte nicht in den „selben Schuhen“ stecken

„Ich erinnere mich, dass Rushka die Stylistin meines Vaters war. Sie kam immer mit diesen großen Kleiderständern herein. Mein Vater liebte glänzende Dinge, blinkie. Als ich gestern hereinkam, um mir die Jacke anzusehen, war es fast nostalgisch.“ Der 22-Jährige fügte „Es war sehr cool zu sehen, wie ich bin. So, dass ich nicht in die gleichen Schuhe gesteckt werde, aber fast eine sehr ähnliche Sache mache.“ Es würde sich für ihn eher anfühlen, als „schließe sich der Kreis“.

Paris liebt es rockig-sexy

Paris hingegen setzt auf einen rockigeren Look, kombiniert mit einem Hauch von Funkeln, und repräsentiert damit die mutigere Seite des Modesinns ihres Vaters. Eines ihrer beiden Kleider für die Nacht hatte einen oberschenkelhohen Beinschlitz, der ihre schlanken Beinen und ihrem zarten Körperbau perfekt passte.

Es ist für die beiden offensichtlich von besonderer und wichtiger Bedeutung, Outfits zu tragen, die ihr Vater gutheißen würde – zumal sie dies für ein Label tun, das ihr Vater so sehr geliebt hat.

Paris und Prince Jackson enthüllten im Interview mit der „Vogue“ außerdem, dass Michaels Geschichte mit Motown eine ist, von der ihr Vater immer „liebevoll“ sprach. Prince sagte dazu: „Wie erklärt man am besten Motown? Wenn du ein Teil von Motown bist, ist es eine Art Großfamilie“.

Seine große Schwester kann ihm da zu zustimmen. Sie fügte hinzu: „Ich denke an meine Kindheit, wenn ich das Wort Motown höre. Ich bin mit all dem aufgewachsen und es ist sehr nostalgisch.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren