Vierfachvater Richard Lugner (89): Bienchen (39) zieht schon nach vier Monaten zu ihm

Paul VerhobenPaul Verhoben | 23.11.2021, 08:46 Uhr
Richard Lugner: Bienchen zieht schon nach vier Monaten zu ihm
Richard Lugner: Bienchen zieht schon nach vier Monaten zu ihm

IMAGO / Rudolf Gigler

Der Wiener Baulöwe, Womanizer und Schlagzeilenkönig Richard Lugner will erst nach einer Impfung heiraten. Und Kinder kann er sich inzwischen auch nochmal vorstellen.

Der österreichische Geschäftsmann hat sich wieder einmal verlobt – nach vier Monaten Beziehung mit seiner Freundin Simone Reiländer (wir berichteten). An seinem 89. Geburtstag vor einigen Wochen machte er der Blondine, die er Bienchen nennt, vor allen Gästen einen Antrag.

Hochzeit nach der Impfung

Doch eine Hochzeit soll es nur unter einer Bedingung geben – Richard Lugner will, dass sich seine Freundin impfen lässt! Denn wenn nicht, kann das Paar aktuell nicht in Österreich gemeinsam ausgehen. Aber Simone weigert sich! Im Interview mit „Bild“ erzählte die 39-Jährige noch vor kurzem: „Wir wollten weder heiraten noch Kinder kriegen.“ Doch dann habe sie ihm gesagt, dass sie doch irgendwann heiraten wolle. Der vierfache Vater: „Und inzwischen kann ich mir, ehrlich gesagt, sogar vorstellen, Kinder zu kriegen.“

Der nächste Schritt? Lugner: „Sie zieht jetzt erst mal zu mir.“

Richard Lugner und der Opernball

Die Österreicherin habe mit der Verlobung auch schon gerechnet, so Lugner weiter: „Sie hat die Ringe vorher ausgesucht, darum wusste sie wohl, was ich wollte.“

Richard Lugner hat vier Kinder: Jaqueline „Jackie“ (27), Nadine Jeannine Cutter (36), Andreas Lugner (52) und Alexander Lugner (55).

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Simone Reilaender (@simone_reilaender)

Übrigens: Die Anwesenheit Lugners auf dem Wiener Opernball und seiner prominenten Begleitung wurde in den letzten Jahren wegen der schillernden Damen an seier Seite immer wieder mit einem großen Aufmerksamkeit verfolgt. So brachte er letztes Jahr die italienische Schauspielerin Ornella Muti mit, zu seinen weiteren Gästen zählten unter anderem Sophia Loren (1995), Sarah Ferguson (1997), Pamela Anderson (2003), Paris Hilton (2007) oder auch Kim Kardashian (2014). (Bang/KT)