18.03.2020 11:25 Uhr

Vin Diesel will künftig nur noch als Regisseur arbeiten?

imago images / ZUMA Wire

Vin Diesel will in Zukunft möglicherweise öfter hinter der Kamera stehen. Der 52-jährige Schauspieler, dessen erster eigens produzierter Film ‚Multi-Facial‚ aus dem Jahr 1995 war, arbeitete 1998 an ‚Der Soldat James Ryan‚ mit der Regie-Legende Steven Spielberg zusammen.

Über seine Beziehung zu dem ‚Der Weiße Hai‘-Macher sagte Diesel gegenüber ‚The National‘: „Ich sah ihn vor kurzem und er sagte mir ‚Als ich die Rolle für dich in ‚Der Soldat James Ryan‘ schrieb, stellte ich natürlich den Schauspieler an, aber ich versuchte auch, heimlich den Regisseur in dir herauszufordern. Du hast noch nicht oft genug Regie geführt.“

Will trotz Corona auf Promotion-Tour

Nach seiner Zusammenarbeit mit Spielberg arbeitete der Action-Star ausschließlich bei dem Langfilm ‚Strays‘ aus 1997 sowie einigen kürzeren Projekten hinter der Kamera – ob sich das in Zukunft ändern wird, verriet er noch nicht.

Erst vor kurzem beteuerte Diesel außerdem, dass er den neunten ‚Fast and Furious‚-Streifen ‚F9‘ trotz der weltweiten Corona-Virus-Bedrohung bewerben möchte.

Allerdings machen die Behörden ihm dieses Unterfangen nicht so einfach, wie er im Gespräch mit ‚USA Today‘ erklärte: „Ich würde liebend gern für das Publikum und für die Fans kommen, weil Gott weiß wie viele für mich gekommen sind. Es ist verrückt. Ich bettele Sony darum, mich nach China gehen zu lassen, selbst jetzt. Und ihr solltet die Gesichter der anderen sehen, die soviel sagen wie, ‚Da gehst du dann alleine hin, Kumpel!'“

(DA)

Das könnte Euch auch interessieren