Volker Lechtenbrinks Ex-Frauen trauern gemeinsam an seinem Grab

Maria GradlMaria Gradl | 02.12.2021, 08:40 Uhr
Volker Lechtenbrink
Volker Lechtenbrink

IMAGO / APress

Am 22. November wurde die traurige Nachricht über den Tod von Schauspieler Volker Lechtenbrink bekannt. Bei der Beisetzung wird nun die Witwe gemeinsam mit seinen drei Ex-Frauen um ihren geliebten Mann trauern.

Mit 77 Jahren ist Volker Lechtenbrink nach schwerer Krankheit im engsten Kreise seiner Familie gestorben. Zurück bleiben die Erinnerungen an den Schauspieler, Synchronsprecher, Regisseur, Sänger, Vater und den ehemaligen Intendanten der Bad Hersfelder Festspiele. Das Multi-Talent hinterlässt seine Ehefrau Gül Ural-Aytekin-Lechtenbrink (55). Sie will gemeinsam mit den Ex-Frauen des Künstlers am Grab in Hamburg Abschied nehmen.

Tiefer Schmerz der Witwe

Bekannt wurde Volker Lechtenbrink vor allem auch durch seine unverwechselbare sonore Stimme. Als Synchronsprecher verlieh er seine rauchige Stimme unter anderem Kris Kristofferson und Burt Reynolds.

IMAGO / Future Image

Besonders schwer ist der Verlust für seine Ehefrau: „Er war meine große Liebe, das wird er für immer bleiben. Für mich persönlich ist es gerade sehr schwer und ein großer Verlust, ich finde kaum Worte für meinen Schmerz, wir haben so viele schöne Momente erlebt, sind gern spazieren gegangen und haben stundenlang tiefsinnige Gespräche geführt“, erzählt Gül Lechtenbrink (55) in einem Interview gegenüber „BUNTE“.

4 Frauen am Grab des Schauspielers

Insgesamt war der Schauspieler fünfmal verheiratet. Schlammige Rosenkriege gab es bei den Lechtenbrinks aber nicht. Mit allen Ex-Frauen blieb er weiterhin befreundet. Gegenüber Bild verriet seine Ehefrau, der er 2015 das Jawort gegeben hatte, es sei sein Wunsch gewesen, dass alle Frauen zu seiner Beerdigung kämen.

Volker Lechtenbrink und seine Ehefrau Jeanette Arndt in Bad Hersfeld, 1999

IMAGO / APress

Seine erste Frau kann leider nicht mehr dabei sein. Denn sie selbst ist bereits auf dem  Friedhof in Hamburg begraben, wo auch der Schauspieler im Dezember seine letzte Ruhe finden wird.

Inmitten einer Patchworkfamilie

In zweiter Ehe war Volker Lechtenbrink mit Schauspielerin Anja Topf (53) verheiratet. Gemeinsam hatten sie eine Tochter. „Volker hat sein Leben sehr gern gelebt und war jetzt mit allen Leuten, die ihm wichtig waren, im Reinen. Wir haben unsere Patchworkfamilie gut leben können, weil wir uns alle mit Respekt behandeln“, erklärt sie gegenüber „Bild“.

Kurz vor seinem Tod im Hospiz

Die Zeit mit ihrem Mann habe Gül Ural-Aytekin-Lechtenbrink bis zur letzten Minute genossen. Sie erinnert sich im Interview:

„Am Freitag, bevor er im Hospiz gestorben ist, hat er mich noch zum Fahrstuhl gebracht und mich umarmt, um stolz zu demonstrieren: ‚Hier, das ist meine Frau.‘ Da standen wir im Flur und haben uns ein paar Minuten einfach nur angeguckt – dann hat er mit seinen Händen ein Herz geformt und mir einen Luftkuss geschickt. Das war unser Abschied. Am Nachmittag hat er seine Augen zugemacht. Das wird mir für immer in Erinnerung bleiben. Als hätte er es geahnt.“