Wahltag: Das Netz amüsiert sich über Armin Laschet

Armin Laschet möchte Bundeskanzler werden. (aha/spot)
Armin Laschet möchte Bundeskanzler werden. (aha/spot)

photocosmos1/Shutterstock.com

26.09.2021 15:21 Uhr

Kanzlerkandidat Armin Laschet hat seinen Stimmzettel bei der Bundestagswahl falsch gefaltet - seine Kreuze waren nach außen hin sichtbar. Auf Twitter amüsieren sich die Nutzer nun über seinen Fauxpas.

Am heutigen Sonntag (26. September) findet die Bundestagswahl in Deutschland statt. Auch Kanzlerkandidat Armin Laschet (60) von der CDU hat seine Stimme bereits abgegeben – und sorgt damit jetzt für Lacher im Netz. Auf Fotos von der Stimmabgabe und in einem Video in seiner Instagram-Story ist zu erkennen, dass er den Stimmzettel falsch faltete. Seine Kreuze waren nach außen hin sichtbar.

Twitter: Laschet ist ein „alter Falter“

„Würde viel Geld dafür geben, Armin Laschet beim Falten eines Falk-Stadtplans beobachten zu dürfen“, scherzte ein User auf Twitter. „Alter Falter… auch bekannt als Armin Laschet“, lautete das Wortspiel eines anderen Nutzers. Weitere Accounts beschwerten sich währenddessen, dass der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen das Wahlgeheimnis missachtet habe.

Laschets Konkurrenten, Olaf Scholz (63) von der SPD und Annalena Baerbock (40) von den Grünen, gaben ihre Stimmen ebenfalls bereits ab. Beide falteten den Stimmzettel im Vergleich zu Laschet jedoch korrekt.

Nico Santos: „Jede Stimme zählt“

Auch einige Promis fanden schon den Weg ins Wahllokal. Schauspieler Heiner Lauterbach (68) und seine Frau Viktoria (49) teilten ein Selfie mit den Worten: „Nach der (Bürger-) Pflicht nun das Vergnügen.“ Sänger Nico Santos (28) postete ein Story-Foto seines Stimmzettels. „Jede Stimme zählt“, schrieb er dazu. Und Nationaltorhüter Manuel Neuer (35) ließ sich auf dem Weg ins Wahllokal filmen.

View this post on Instagram A post shared by Heiner Lauterbach (@heiner.lauterbach)