Samstag, 28. August 2010 09:04 Uhr

Warum Christina Applegate plötzlich alles in sich reinschaufelt

Los Angeles. Schauspielerin Christina Applegate (38) hat zugegeben, dass sich ihre Ernährung seit der Schwangerschaft verändert hat. In der ‚Lopez Live‘- Show kündigte die Schauspielerin im letzten Monat bekanntlich an, dass sie ihr erstes Kind erwartet. Nun offenbarte sie auch, dass sie total gerne ungesunde Nahrungsmittel zu sich nehme, obwohl sie versucht, dem Heißhunger zu widerstehen.

„Ich sehne mich nach Essen! Es ist mir egal, was es ist!“, erzählte die 38-Jährige jetzt dazu. „Ich kam hierher und innerhalb von 30 Sekunden hatte ich einen Streuselkuchen und ein Häufchen gebackenem Käse. Ich esse zum größten Teil makrobiotisch und ich esse wirklich gut … bis ich hierher kam.“

Christina, die eine schwere Brustkrebsbehandlung hinter sich hatte, fügte hinzu, dass sie sich auch darum bemühe, sich gut zu kleiden, weil sich ihr Körper verändere. „Es ist eine Herausforderung, sich zu kleiden, um herauszufinden, wie die Proportion sind, denn wenn du hautenge Jeans trägst, siehst du dick und rund aus! Ich lerne, wie man es ausgleicht“, sagte die Schauspielerin.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren