26.08.2020 21:00 Uhr

Warum ein blaues Hemd stets den Ton angibt

Ob kurz, lang, mit Hose oder als Kleid: Blaue Hemden geben die Richtung des Outfits vor. Wie ein femininer Hemden-Look gestylt wird, zeigen die Stars.

[M] imago images/Runway Manhattan

Es gibt viele Basics, die uns vom Sommer in den Herbst begleiten. Eines davon ist das blaue Hemd. Früher als „Oxford“-Variante nur bei Männern zu sehen, dient es mittlerweile als Basis für verschiedene feminine Looks. Die Fashionistas Paola Alberdi und Lisa Aiken wählen ein hellblaues Hemd etwa als Center-Piece und bauen ihre Outfits mit 7/8-Hose und Long-Skirt darauf auf.

Strand-Look à la Chiara Ferragni

Business-Hemd am Strand, geht das? Ja das geht! Wie, zeigt Influencerin Chiara Ferragni (33). Die Italienerin setzt auf eine lockere Kombi aus blauem Oxford-Hemd mit Jeans-Shorts. Mit hochgekrempelten Ärmeln, dezentem Goldschmuck und dem kleinen Sohn auf dem Arm geht es zum Abendessen an den Strand, wie sie in ihrem Post schreibt. Alternativ bieten sich auch eine weiße Shorts und dazu helle Wedges an, dadurch wirkt der Sommer-Look noch leichter.

Quelle: instagram.com

Xenia Adonts trägt das Hemd als Kleid

Modebloggerin Xenia Adonts setzt ihr blaues Hemd ebenfalls gekonnt in Szene, indem sie es als kurzes Kleid trägt. Für farbige Highlights sorgen rote Samtpumps und Overknee-Strümpfe. Der schwarze, breite Gürtel betont nicht nur ihre schmale Taille, sondern passt mit seiner Glattleder-Optik auch perfekt zur Circle Bag.

Quelle: instagram.com

Wem das zu freizügig ist, der kann es ja mal mit dem Lagen-Look probieren. Besonders schön ist eine Kombination aus blauem Hemd und Bandeau-Kleid. So kann Frau ihr Sommerkleid bis in den Herbst hinein noch ausführen oder ist in den etwas kühleren Abendstunden stylisch unterwegs.

(kms/spot)

Das könnte Euch auch interessieren