Top News
Samstag, 11. Mai 2019 16:55 Uhr

Warum sich Lars Eidinger öfter mal auszieht

Immer irgendwie abgehoben, aber bodenständig und unfassbar liebenswert: Lars Eidinger. Foto: AEDT/WENN.com

Lars Eidinger gehört längst zu den größten deutschen Theater-, TV- und Kinostars. Oft präsentiert er sich auch (ganz) nackt. Und das nicht nur auf seinem Insta-Account. Seine Erklärung dafür ist verblüffend einfach.

Warum sich Lars Eidinger öfter mal auszieht

Immer irgendwie abgehoben, aber bodenständig und unfassbar liebenswert: Lars Eidinger. Foto: AEDT/WENN.com

Der 43-jährige Schauspieler entblättert sich bisweilen komplett für die Kameras. „Wenn man sich der Scham teilt und sich öffnet, ist man plötzlich viel näher dran am Kern dessen, was das Leben ausmacht“, erklärt das Multitalent über Schamgefühle im Gespräch mit dem ‚Playboy‘.

„Wir betreiben wahnsinnig viel Aufwand damit, sie zu verbergen und uns zu schützen, entfremden uns darüber aber auch von uns selbst“.

Quelle: instagram.com

Eidinger stellt sich seinen Ängsten

Der eigentliche Moment, der ihn errege, sei, wenn eine Frau ihre Scham entblöße, „die Beine breit macht und sagt ‚okay'“. Das finde Eidinger, der gerade im Märchenfilm ‚Dumbo‘ in einer Szene im Kino zu sehen ist, viel erotischer als den eigentlichen Akt. „Und eigentlich versuche ich, diesen Moment zu provozieren, wenn ich mich vor Publikum ausziehe. (…) Ich erfahre den Kick darüber, dass ich mich einer meiner Grundängste stelle, und zwar mich öffentlich zu schämen und angegriffen zu werden.“ Dennoch, so Eidinger weiter, würde dies von manchen als Provokation verstanden. „Ich möchte niemanden abstoßen. Im Gegenteil, ich will mein Gegenüber verführen, diesen Schritt mit mir zu gehen.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren