Samstag, 11. August 2018 23:21 Uhr

Ach, Chris Brown will Rihanna zurück?

Vermisst da etwa jemand seine Ex – die er vor ein paar Jahren krankenhausreif prügelte? Chris Brown soll sich zu brandheißen Bikinifotos von Rihanna geäußert haben. Die US-Website „HollywoodLife“ berichtet, dass der Rapper besonders die „perfekten Kurven“ seiner Ex-Freundin vermissen würde.

Ach, Chris Brown will Rihanna zurück?

Foto: WENN.com

Das Musikerpaar trennte sich 2009 – aber vergessen kann er sie wohl nicht, wenn man einem neuen Bericht glauben schenken soll. Die Sängerin wurde vor einigen Tagen anlässlich des Geburtstages ihres Friseurs Yusel Williams in einem feuerroten Bikini abgelichtet. Das Foto postete später eine gute Freundin auf ihrem Instagram-Account.

Chris würde angeblich deswegen nun wehmütig an alte Zeiten zurückdenken, heißt es nun. „Chris findet, dass Rihanna einfach ständig so verdammt gut aussieht und als er jetzt die letzten, aktuellen Bildern gesehen hat, ist seine Kinnlade runtergefallen“, erzählte eine angebliche Quelle, die Chris nahe stehen soll, der Website. „Sie hat die perfekte Sanduhr-Form, es ist alles so natürlich bei ihr. Das findet Chris besonders gut. Er liebt es, dass Rihanna eine ganz natürliche Frau ist.“

Quelle: instagram.com

Nun ja, ganz so wie früher sah die R&B-Sängerin nicht mehr aus, sie hatte in letzter Zeit etwas zugelegt. Inzwischen achtet die 30-Jährige sehr auf ihre Gesundheit und wohl auch ihr körperliches Wohlbefinden. Der britischen ‚Vogue‘ verriet sie jüngst, dass sie demnächst wieder „ins Fitnessstudio gehen“ würde.

Vorsicht bei Berichten von „Insidern“!

„Chris wird sich immer zu Rihanna hingezogen fühlen und je mehr Zeit sie nicht miteinander verbringen, desto mehr vermisst er sie und will sie zurück“ fügte der angebliche „Insider“ hinzu. „Wenn er so sieht, wie ihre perfekten Kurven aussehen, weckt das ein wahnsinniges Verlangen in ihm. Er würde alles dafür tun, um wieder bei ihr zu sein und wenn es nur für eine Nacht ist.“ Ach, was?!

Vorsicht, kluger Leser: Mit dieser Art von angeblichen Kommentaren Dritter sind nicht ganz so vertrauenswürdige Seiten wie „HollywoodLife“ immer fein raus. Diese zusammengezimmerten Zitate klingen nämlich immer so, als hätte es der, um den es geht, selbst behauptet. Stimmt nur eben nicht. Und wer sind diese sogenannten „Insider“? Oft die, die solche Artikel auch verfassen… (SV)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren