07.10.2020 20:04 Uhr

Was läuft da zwischen Katja Krasavice und Rapper Fler?

Sind Katja Krasavice und Fler frisch verliebt? Verdächtige Fotos machen zur Zeit die Runde und schüren die Gerüchte um eine mögliche Liebesgeschichte.

imago images/HMB-Media; Michael Schöne

Katja Krasavice und Fler sind beide erfolgreiche Rap-Stars. Jetzt machen sie gemeinsame Sache – doch privat oder beruflich? Viele Fans sind sich sicher: Die beiden könnten das neue Traumpaar der deutschen Rap-Szene werden. Doch was steckt wirklich hinter den Gerüchten?

Verdächtige Bilder aufgetaucht

Neue Bilder der beiden heizen die Gerüchteküche noch weiter an. Die aufgetauchten Schnappschüsse lassen vermuten, dass die Beziehung der beiden doch nicht rein geschäftlich ist. Die Rap-Stars wurden dabei beobachtet, wie sie in einem Berliner Luxus-Restaurant jetzt einen entspannten Abend mit Kerzenschein genossen haben.

Das sagt Katja zu den Gerüchten

Im Interview mit der „BILD“  hat Katja jetzt verraten, was es mit den beiden auf sich hat: „Ja, wir stecken unter einer Decke. Wir verstehen uns mega und arbeiten derzeit zusammen an einem gemeinsamen Projekt.“ Hört sich ja nicht gerade danach an, als würden die Funken zwischen den beiden sprühen. Doch so ganz möchte die sexy Blondine das Thema nicht verneinen. Also: Geht da mehr?  „Das überlasse ich der Fantasie unserer Fans“, lautet Katjas diplomatische Antwort.

View this post on Instagram

MILLION DOLLAR A$$ FT. @katjakrasavice kommt ??

A post shared by FLER (@fler) on

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von EURE MAMI 29.01.2021?? (@katjakrasavice) am Sep 23, 2020 um 10:43 PDT

Sie kann sich vorstellen, häuslich zu werden

Ganz real hingegen sind Katjas Vorstellungen von ihrer Zukunft – mitsamt Kind und Kegel. Ganz abgeneigt ist sie dem Gedanken von einer kleinen Familie auf jeden Fall nicht. In zehn Jahren Haus, Mann und Kinder zu haben, könnte sich die 23-Jährige vorstellen. Anders war es noch vor ein paar Jahren, als sie eine Abtreibung hatte. Damals sei die Abtreibung jedoch die richtige Entscheidung für sie gewesen: „Ich fühlte mich zu jung, gepaart mit der Angst, dass das Kind so wie ich gemobbt werden würde, wenn in der Schule später alle erfahren würden, was für eine Mutter es hatte. Mein ganzes Sein, der Ruf in der Öffentlichkeit und das Umfeld waren meinem Empfinden nach in keiner Weise kindgerecht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von EURE MAMI 29.01.2021?? (@katjakrasavice) am Aug 31, 2020 um 8:39 PDT

Galerie

Katja zeigt ihre private Seite

Über dieses und viele weitere Themen schrieb Katja in ihrem im Sommer 2020 veröffentlichten Buch „Bitch Bibel“. Darin schreibt Katja über ihre private Seite und erklärt: „Der Grund warum ich nie über meine Familie geredet habe bei den Großen Zeitschriften und TV-Sendern! Die haben sich darum gerissen weil alle wissen dass das nicht normal ist! Ich habe dieses dunkle Geheimnis was mein Vater mir und meiner Familie angetan hat für mich behalten, doch all das ist in diesem Buch!“

Das könnte Euch auch interessieren