Montag, 12. August 2019 11:13 Uhr

Was nun, Andreas Gabalier?

Foto: Starpress

Ihn hat’s voll erwischt: Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier erholt sich im Krankenhaus von einer Lebensmittelvergiftung.

Was nun, Andreas Gabalier?

Foto: Starpress

Der österreichische PopstarAndreas Gabalier liegt mit einer Lebensmittelvergiftung im Krankenhaus. „Ich liege seit drei Tagen komplett flach und muss mir irgendwelche komische Flüssigkeitstropfen in meine Venen hineinfließen lassen“, sagte der 34-Jährige in einem Live-Video auf Facebook am Sonntag. Unter anderem berichteten die „Abendzeitung“, derwesten.de und tz.de darüber.

Video aus der Klinik

In dem Video mit dem Titel „Lebensmittelvergiftung“ liegt Gabalier sichtbar angeschlagen im Krankenbett. Wie er sich diese Vergiftung zugezogen hat, wird aber nicht erklärt. Sein Darm könne jedenfalls „nach 500 Sitzungen und sechs Kilo weniger keine Flüssigkeit mehr aufnehmen“. Er hoffe auf Besserung bis zum Mittwoch, dann sei ein Konzert in der Schweiz geplant. „Es geht mir gerade gar nicht gut.“

Der Sänger („I sing a Liad für di“) versichert aber, „in den besten Händen“ zu sein. Ihm werde in dem Krankenhaus geschälter Apfel mit Zwieback serviert, damit er wieder auf die Beine komme. „Ich hoffe, dass es noch irgendein Zaubermittel gibt, das den Mountain-Man wieder fliegen lassen kann.“

Binnen Stunden hinterließen Tausende Fans auf Facebook Genesungswünsche. So heißt es in den Kommentaren beispielsweise „Gute Besserung, halt die Ohren steif“, „Komm schnell auf die Beine“ oder „Wir beten für dich, dass es dir schnell wieder besser geht.“ (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren