04.11.2020 08:30 Uhr

Welche Karrierechancen hat Michael Wendler noch? Das sagt der Experte

Michael Wendler flog nicht nur sein Corona-Geschwurbel von Anfang Oktober um die Ohren, auch sein Entschuldigungsvideo brachte offenbar nicht die gewünschte Wirkung. RTL, der Sender dem er einseitig seine Zusammenarbeit kündigte, ignoriert ihn und im Netz gibt es reichlich Hohn und Spott für den Wendlerschen Versuch, sich wieder ins Gespräch zu bringen.

imago images / Future Image

Der Sänger und Reality-Darsteller führte in einem Instagram-Video u.a. aus, dass er der Bundesregierung in der Corona-Krise „grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und das Grundgesetz“ vorwerfe. Ferner beschuldigte er die Fernsehsender, darunter seinen Hauptgeldgeber RTL, „gleichgeschaltet“ zu sein.

„Ich bin Michael Wendler, ich habe keine Angst“

Am 10. Oktober führte Michael Wendler in einer Telegram-Audiobotschaft aus: „Die Leute reden jetzt und sagen, meine Karriere ist vorbei. Meine Karriere ist nicht vorbei. Ich stehe am Anfang. So oft hat man mir das schon abgesprochen. Ich bin Michael Wendler, ich habe keine Angst, Leute. Versteht das endlich. Macht euch frei. Ich habe DSDS verloren – na und? Ich habe Millionen Werbedeals verloren – na und? Ist mir egal!“

Egal? In dem Video von Montagnacht gab’s die halbe Kehrtwende. Hier zunächst ein paar weitere Auszüge.

„Wie Hunde auf die Strasse geworfen“

„Ich muss dazu sagen: Ich habe eine Erfahrung gemacht, die mich zutiefst bestürzt hat. Ich war nämlich schon Anfang des Jahres in Deutschland zu einer Fernsehproduktion – mit Laura zusammen. Das war ‚Let’s Dance‘. Wir wurden wie Hunde auf die Straße geschmissen, weil von jetzt auf gleich ein Lockdown ausgerufen wurde, nämlich der erste, und die Hotels schließen mussten. Dieses Ereignis hat mich so tief zerstört. Dieses Gefühl könnt ihr euch gar nicht vorstellen.“

Wendler weiter: „Denn ich lebe ja nunmal nicht in Deutschland, sondern hier in Amerika. Wie ein Hund auf die Straße geschmissen zu werden… Ich stand auf einmal da und musste bei einem Freund unterkommen. Das hat mich sehr beunruhigt.“

Auf einen weiteren Lockdown keine Lust

„Die Entwicklung, die stattgefunden hat in der letzten Zeit, deutete ja daraufhin, dass es wieder in die Richtung geht. Ich hatte RTL schon früh informiert, dass ich bei DSDS aussteige, wenn ich das Gefühl habe, dass das wieder passiert. Man hat das verneint und es ist wieder passiert. Es kam zu Reiseverboten, es gab Hotelschließungen. Es gibt jetzt den zweiten Lockdown. Und das alles bestätigte nur, dass ich mit meiner Annahme richtig lag, denn nochmal: Ich habe kein Zuhause in Deutschland, ich lebe in den USA. Und für mich ist es natürlich dann als Musiker und und Medienmensch auch schwer, irgendwo unterzukommen, wenn Hotels auf einmal schließen. Das alles hat mich eben dazu bewogen, meine Teilnahme bei DSDS vorläufig dementsprechend einzustellen, in der Hoffnung, dass es dann bald irgendwie weitergeht. Das hat sich jetzt zerschlagen, denn RTL hat sich da ja leider früh positioniert. Vielleicht hätte man das ja verhindern können, indem man mit RTL spricht. Das habe ich leider verpasst. An dieser Stelle nochmal: Das war ein Fehler von mir.“

Welche Karrierechancen hat Michael Wendler noch? Das sagt der Experte

imago images / Future Image

Galerie

Das sagt der Medienexperte nach dem Wirbel

Medienpsychologe Dr. Jo Groebel sagte zu den Auswirkungen von Wendlers wirren Aussagen über die Corona-Pandemie auf Anfrage von klatsch-ätratsch.de: „Einerseits hat er jetzt noch mehr Aufmerksamkeit – weit über seine Fanbase hinaus als vorher, denn inzwischen kennt wohl jeder den Wendler. Alleine durch diese Sache, nur Aufmerksamkeit und PR alleine heißt das aber noch nicht automatisch, man ist erfolgreicher. Denn wenn Werbekunden bis hin zum Sender abgesprungen sind, ist ihm erstmal eine Plattform entzogen worden. Und da die Branche relativ unsentimental ist, ist das vermutlich eher deshalb geschehen, nicht weil man jetzt sagt ‚Oh Gott, wie kann man so einen Menschen noch in unseren Reihen haben?‘, sondern eher unter dem Aspekt ‚Das kommt bei der weitaus größten Mehrzahl der Menschen nicht gut an, also lieber sich von ihm entfernen.'“

Groebel erklärte weiter: „Was noch viel wichtiger ist, dass sich Wendler als unberechenbar herausgestellt hat und das ist etwas, was sehr viel schwieriger ist. Das heißt im Klartext: Für sich alleine kann er keine Karriere aufrecht erhalten oder einfach so weiter machen. Er ist immer abhängig a) von Plattformen, b) natürlich vor allem von professionellen Partnern – ob das jetzt ein Sender ist, ob das Sponsoren oder Leute sind, mit denen er Werbeverträge abschließt. Das könnte das eigentliche Problem jetzt für ihn sein.“

Welche Karrierechancen hat Michael Wendler noch? Das sagt der Experte

imago images / Future Image

Werbepartner sind nicht auf ihn angewiesen

Wenn man eine Prognose wagen müsste, was kann Michael nicht mehr machen? Dazu sagte Dr. Groebel dieser Seite: „Also große Unternehmen würden ihn jetzt wirklich mit spitzen Fingern anfassen, oder im Zweifel sagen: ‚Es gibt auch noch andere Mütter, die schöne Söhne haben.‘ Das wird schon schwierig.

Auf kleinerer Ebene gibt es immer irgendwelche Nischensender oder Nischenanbieter, die sagen “Na ja, Hauptsache Aufmerksamkeit, Gesellschaftspolitik interessiert uns nicht so.” Da mag er womöglich eine Chance haben. Nur ist das in der Regel nicht mit der gleichen Kohle, mit der gleichen Aufmerksamkeit und mit der gleichen Professionalität verbunden, wie jetzt zum Beispiel bei RTL oder auch einem Werbepartner wie Kaufland.“