14.12.2018 23:17 Uhr

Welcher Hollywood-Hottie stand hier noch ganz am Anfang?

Dunkelblonde Surfermähne, durchtrainierter Waschbrettbauch, volle Schmoll-Lippen und ein schmachtender Schlafzimmerblick – hinter diesem Model-Bild verbirgt sich Actionstar und Hollywood-Hüne Jason Momoa.

Foto: WENN

Ohne seine Zottelhaare und den Vollbart ist der hawaiianische Schauspieler kaum zu erkennen. Er könnte glatt als einer der Hemsworth-Brüder durchgehen. Einzig seine Augen und die tief heruntergezogenen Brauen könnten den 39-jährigen verraten…

Foto: WENN

Bevor Jason als Schauspieler in „Game of Thrones“ und „Stargate Atlantis“ durchstartete, war er tatsächlich als Model unterwegs. In seiner Heimat Hawaii wurde er noch während des Colleges von einem Designer entdeckt. 1999 wurde er zu „Hawaii’s Model of the Year“ gekürt.

Es folgten kleinere TV-Rollen, bis er Mitte der 2000er seinen Durchbruch als Schauspieler feierte.

Foto: Warner Bros.

Die Haare sind mittlerweile lang und zu seinem Markenzeichen geworden. Durch seinen Bart wirkt er kerniger und männlicher und seine Körpergröße von 1,93 m lässt ihn perfekt in die Titelrollen von Action-Charakteren schlüpfen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Go and get yourself a pair of these signature @mauliolafoundation gloves by @triumphunited. The profits benefit children with genetic disorders. We should all do whatever we can to help those that are less fortunate. Go to triumphunited.com to get yours. Aloha and mahalo J. Ein Beitrag geteilt von Jason Momoa (@prideofgypsies) am Mär 9, 2017 um 3:53 PST

Sein neuester Film „Aquaman“ feierte erst kürzlich Premiere und seine, hauptsächlich weiblichen Fans, kommen auch in diesem Streifen wieder in den Genuss seines durchtrainierten Six-Packs. Ab 20. Dezember in den deutschen Kinos.