„Wellerman“ und Co.: Diese Songs halfen uns durchs Corona-Jahr

SpotOn NewsSpotOn News | 27.12.2021, 22:14 Uhr
Nathan Evans (li.) und Ed Sheeran sorgten 2021 für gute Laune. (tae/spot)
Nathan Evans (li.) und Ed Sheeran sorgten 2021 für gute Laune. (tae/spot)

Universal Music / Warner Music Group/Daniel Martensen

Das Jahr 2021 wurde durch die Corona-Pandemie geprägt und war mit großen Einschränkungen verbunden. Die Musikwelt sorgte mit einigen Songs jedoch für gute Laune in der dunklen Zeit - etwa Nathan Evans und Ed Sheeran. Diese Songs brachten uns durch das Jahr.

Nach dem Corona-gebeutelten Jahr 2020 wurde auch 2021 weiter von der Pandemie beherrscht. Eine willkommene Ablenkung bildeten zahlreiche Songs, die 2021 trotz der schlechten Nachrichten für gute Laune sorgten. Unter den Stimmungsmachern waren unter anderem Ed Sheeran (30) und Nathan Evans (27).

Ed Sheeran – „Bad Habits“

Ed Sheeran meldete sich 2021 nach einer längeren Pause erfolgreich zurück. Mit „Bad Habits“ landete er nicht nur den Sommerhit 2021, sondern mit Platz zwei auch weit oben in den Offiziellen Deutschen Jahrescharts, ermittelt von GfK Entertainment. Bei den meistgestreamten Songs des Jahres auf Spotify in Deutschland schaffte es Ed Sheeran mit dem Song auf Platz 13. Der Hit handelt von schlechten Angewohnheiten – in Sheerans Fall von Alkohol und Partys.

Nathan Evans – „Wellerman“

Ein Hit der Coronavirus-Pandemie wurde auch „Wellerman“ von Nathan Evans. Der ehemalige Postbote wurde 2020 durch seine TikTok-Videos bekannt, seine Version des alten Shantys „Wellerman“ ging viral und Evans wurde zum Star. In Deutschland triumphierte der Song in den Jahrescharts und holte sich den ersten Platz. Nathan Evans erklärte dazu: „Alles, was im letzten Jahr passiert ist, war einfach überwältigend und hat mein Leben verändert. Und das Jahr so zu beenden, ist einfach verrückt, so richtig kann ich das alles immer noch nicht glauben.“

Lil Nas X – „Montero (Call Me By Your Name)“

Lil Nas X (22), der Anfang 2019 noch ein absoluter Newcomer war, hat sich mit seinem Debütalbum „Montero“ 2021 zum absoluten Superstar entwickelt. Der Titelsong „Montero (Call Me By Your Name)“ hat vielen Menschen in diesem Jahr gute Laune beschert – und handelt gleichzeitig von Lil Nas X‘ eigener Identitätsfindung. Der Rapper und Sänger, der mit bürgerlichem Namen Montero Lamar Hill heißt, hat sich mit seinem Song auch in die Hitlisten des Jahres geschlichen. So schaffte er es in den Top Tracks 2021 von Spotify in Deutschland auf Platz acht, in den deutschen Jahrescharts auf Rang 13.

Riton x Nightcrawlers feat. Mufasa & Hypeman – „Friday (Dopamine Re-edit)“

Der Gute-Laune-Song „Friday“ hat nicht nur für Ohrwürmer gesorgt, sondern wohl auch den Preis für den längsten Songtitel inklusive Interpreten in diesem Jahr gewonnen. Der britische DJ Riton (43) und das House-Projekt Nightcrawlers haben sich dafür mit den tanzenden Internet-Stars Mufasa & Hypeman zusammengetan. Auch im Musikvideo kommt Stimmung auf, denn auch hier werden die Dancemoves ausgepackt. Der Song holte sich Platz zwei in Deutschlands Top Tracks 2021 auf Spotify und Platz vier in den deutschen Jahrescharts.

The Kid LAROI, Justin Bieber – „Stay“

An The Kid LAROI (18), Justin Bieber (27) und ihrem Song „Stay“ kam 2021 wohl niemand vorbei. Platz drei in den Top Tracks des Jahres auf Spotify und Rang sechs in den deutschen Jahrescharts unterstreichen den Erfolg ihres Hits. Im Songtext bittet The Kid LAROI seine Liebe trotz seiner Fehler darum, bei ihm zu bleiben. Justin Bieber singt währenddessen eine Liebeserklärung, die höchstwahrscheinlich an seine Ehefrau Hailey (25) gerichtet ist: „Du bist der Grund, warum ich an die Liebe glaube (…) und du weißt, dass ich weiß, dass ich ohne dich nicht leben kann“.

Olivia Rodrigo – „good 4 u“

Olivia Rodrigo (18) lieferte mit „good 4 u“ den Herzschmerz-Song 2021 schlechthin – im positivsten Sinne. Sie rechnet in dem Song mit ihrem Ex-Partner ab, der ihre Beziehung ohne großen Liebeskummer schnell hinter sich gelassen hat. „Vielleicht bin ich zu emotional oder vielleicht habe ich dich nie interessiert“, lautet der Refrain. Der Up-Tempo-Song landete bei den meistgestreamten Songs auf Spotify in Deutschland auf Platz zehn, ebenso bei den Jahrescharts.

Måneskin – „Beggin'“

Seit dem Sieg beim Eurovision Song Contest 2021 sind die italienischen Rocker Måneskin in aller Munde. Noch erfolgreicher als ihr Gewinnersong „Zitti e buoni“ wurde in diesem Jahr jedoch ihr Cover von „Beggin'“. Ursprünglich stammt der Song von der US-amerikanischen Band The Four Seasons aus dem Jahr 1967. Neu aufgelegt schaffte es der Song auf Platz 14 in den Jahrescharts und Platz elf in den Top Tracks auf Spotify.

The Weeknd – „Save Your Tears“

Ein Dauerbrenner in der Corona-Pandemie war „Save Your Tears“ von The Weeknd (31). 2020 hatte es der Sänger mit diesem Titel bereits auf Platz eins der Jahrescharts geschafft, in diesem Jahr reichte es immer noch für Platz fünf. In dem Song holt The Weeknd klanglich die 80er Jahre zurück und singt von einer zerbrochenen Beziehung: „Spar dir deine Tränen für einen anderen.“