26.10.2008 11:42 Uhr

Wer stoppt Nicolas Cage?

Genug ist nicht genug. Nicolas Cage (44), Hollywoodstar mit unstillbarem Faible für uralte Gemäuer, besitzt weltweit schon 14 Anwesen, nun langte er auf Rhode Island wieder zu. Erbaut in den späten zwanziger Jahren, verfügt das mittelalterliche Herrenhaus über insgesamt 28 Zimmer, 15 Kamine, vier Treppenhallen, mindestens 27 Wandschränke. FOTOS
Aber Cage ist ständig in Bewegung, verkauft auch wieder fleissig. Eine Villa in Newport Beach in Kalifornien ging für 35 Millionen Dollar weg (andere Quellen sprechen von knapp 16 Mio Dollar) , eine Villa in Las Vegas steht für über 9 Milliionen Dollar zum Verkauf und seine legendäre Villa in Bel Air will er für 29 Millionen Dollar los werden.

Das berüchtigte LaLarie-Horrorhaus in New Orleans soll der Neffe von Hollywood-Regisseur Francis Ford-Coppola noch immer besitzen. Hier trieb im 19. Jahrhundert die sadistische Madame Lalaurie ihr Unwesen. Mit ihrem Mann, einem Arzt, soll sie sich Sklaven gehalten haben, die das Paar aufs Grausamste verstümmelte. Nach einem Brand 1834 fanden die Feuerwehrmänner mehr als ein Dutzend tote Sklaven, teilweise auf Foltertische gespannt.  FOTOS

Im beschaulichen Etzelwang in der Oberpfalz, hat er sich angeblich im Sommer 2006 das mittelalterliche Schloss Neidstein zugelegt. Das paßt ja mal: Seine deutsche Mutter, die Tänzerin und Choreographin Joy Vogelsang, stammt aus Cochem an der Mosel.
x
[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=JtIrKYGh26A 500 400]
Video: YouTube

Das könnte Euch auch interessieren