Wie schon vor einem Jahr: Auch die Leipziger Buchmesse 2021 fällt aus

Letztmals konnte die Leipziger Buchmesse 2019 ausgetragen werden (stk/spot)
Letztmals konnte die Leipziger Buchmesse 2019 ausgetragen werden (stk/spot)

imago images / Christian Grube

29.01.2021 12:21 Uhr

Die Corona-Pandemie lässt auch im Jahr 2021 nicht zu, dass die Leipziger Buchmesse stattfinden kann. Das gaben die Veranstalter nun bekannt.

Wie schon 2020 wird die Leipziger Buchmesse auch in diesem Jahr nicht wie geplant stattfinden können. Eigentlich sollte diese im Verbund mit der Manga-Comic-Con, Leipzig liest und der 27. Leipziger Antiquariatsmesse im Zeitraum von 27. bis 30. Mai ausgetragen werden. „Schweren Herzens“ haben sich die Betreiber jetzt allerdings dazu entschlossen, die Veranstaltungen abzusagen.

Als Begründung erklärt der Geschäftsführer der Leipziger Messe, Martin Buhl-Wagner: „Der schwere Verlauf der Pandemie lässt uns (…) keine Wahl. Eine Veranstaltung mit mehr als 100.000 Gästen kann unter Gewährleistung der Gesundheit und angesichts der aktuellen Rechtslage nicht stattfinden.“ Als Ausweichprogramm seien nun unter anderem Live-Lesungen „an ausgewählten Orten in Leipzig geplant, um die Wartezeit bis zur Leipziger Buchmesse im März 2022 zu überbrücken“, heißt es weiter. Details hierzu sollen zur gegebenen Zeit verkündet werden.

(stk/spot)