03.12.2020 11:30 Uhr

Krankhafter Beautywahn: Wie sehr beeinflusst Instagram unser Schönheitsideal?

Stars und Influencer lassen ihr Äußeres gerne beim Beauty Doc aufpimpen, um dem gängigen Schönheitsideal zu entsprechen. Das wird vor allem auf Social Media gepflegt und gepostet. Wie sehr bestimmt Instagram unser Schönheitsideal?

shutterstock/peakstock

Über eine Milliarde Menschen weltweit nutzen Instagram – und es werden täglich mehr. Seitdem es das Phänomen „Influencer“ gibt, lassen wir uns regelmäßig, oft sogar mehrmals am Tag von ihnen inspirieren. Wer durch Instagram scrollt sieht tolle Traumkulissen, unfassbar lecker aussehendes Essen – und vor allem: jede Menge schöner Menschen. In einer Zeit, in der der Wunsch nach äußerlichem Perfektionismus immer größer wird, ist es schwer, mit dieser digitalen Realität mitzuhalten.

Die Instagram-Scheinwelt

Auf Instagram scheint jeder perfekt zu sein. Selbst nach dem Aufstehen zeigen sich die Influencer top gestylt und wunderschön. Doch sieht so wirklich die Realität aus oder gaukeln sie ihren Followern nur etwas vor? Viele Follower stellen sich die Frage: Wie schaffen sie oder er es, zu jeder Zeit so verdammt gut auszusehen? Dadurch setzen wir uns selbst viel zu sehr unter Druck. Selbst der eigentlich noch unschuldige Blick in den Spiegel am Morgen kann vielen den Tag vermiesen, weil wieder nur das alte Ich – und keine perfekte Insta-Personality entgegenblickt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von RIANNE MEIJER ? (@rianne.meijer)

Dieses Schönheitsideal wird uns vorgelebt

Dicke Lippen wie Kylie Jenner, eine Stupsnase wie Bella Hadid, einen Po und Brüste wie Shirin David. Bei all diesen äußerlichen Merkmalen haben die jeweiligen Frauen nachgeholfen. Und trotzdem werden gerade diese modifizierten Körper zum erstrebenswerten Ideal. Nicht wie Gott oder die Genetik sie schuf, sondern der Beauty-Doc. So wollen unzählige – und vor allem junge Frauen aussehen.  Noch nie war so sehr im Trend, genau diesen künstlichen Schönheitsidealen nachzueifern. Heutzutage ist alles möglich, wenn man das nötige Kleingeld besitzt. Viele Promis lassen gerne und oft nachhelfen. Dass sie dabei einem regelrechten Beauty-OP-Sucht verfallen, fällt ihnen schon gar nicht mehr auf.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Dana (@igfamousbodies)

Wann sind wir schön?

Die sozialen Medien beeinflussen uns täglich. Deshalb heißen Influencer auch so wie sie heißen, weil sie uns „influencen“. Wir fangen an, uns mit anderen zu vergleichen. Finden überall Fehler, wo nicht mal welche sind und würden am liebsten genau so aussehen wie die Frauen auf Instagram. Das Ganze ist schon zu einer Sucht geworden, die man nur schwer besiegt. Die Influencerin Cassey Ho hat ihr Gesicht probeweise nach den Angaben der Instagram-Beauty-Codes bearbeitet. Das Ergebnis ist mehr leblose Maske als lebendige Schönheit – und zeigt, wie wenig das digitale Ideal mit der Realität zu tun hat.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Cassey Ho (@blogilates)

Sie zeigen uns die Realität

Es gibt noch mehr Influencerinnen wie Cassey Ho, die uns ein Stück mehr zurück in die Realität holen. Mit ihren ehrlich authentischen Bildern überzeugen sie nicht nur ihre Follower, sondern auch uns. Sie zeigen, dass selbst sie nicht immer perfekt aussehen und dass Schönheit manchmal nur eine Frage der Ansicht ist. Gutes Licht und der richtige Winkel machen eine Menge aus. Rianna Meijer ist einer der bekanntesten „echten“ Influencerinnen. Ihre 1,3 Millionen Fans begeistert sie regelmäßig mit selbstironischen Posts. Es ist eine Bewegung, die hoffentlich immer stärker und einflussreicher wird: Echte Frauen, die anderen echten Frauen zeigen, dass Schönheit im Auge des Betrachters liegt. Kein Beauty-Doc der Welt kann diesen ganz besonderen Glow in ein Gesicht zaubern, den echtes Glück hinterlässt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von RIANNE MEIJER ? (@rianne.meijer)

(TSK)