Freitag, 13. Juli 2018 08:45 Uhr

Will Arnett droht bei seinen ungezogenen Kindern mit Batman

Will Arnett benutzt seine Batman-Stimme, um mit seinen Kindern zu schimpfen. Der 48-jährige Schauspieler synchronisierte den maskierten Superhelden für ‚The LEGO Batman Movie‘ und verwendete dafür eine besonders tiefe Stimme.

Will Arnett versucht's bei seinen ungezogenen Kindern mit Batman

Foto: FayesVision/WENN.com

So spricht der Darsteller zwar nicht im richtigen Leben, aber wenn es darum geht, seine beiden Kinder Archibald (9) und Abel (7) zu rügen, dann greift er gerne auf die Superhelden-Stimme zurück.

Auf einem ‚Teen Titans Go! to the Movies‘-Event verriet Arnett: „Ich schreie meine Kinder nicht an, wenn sie etwas Schlechtes getan haben. Ich glaube, das bringt nichts. Manchmal sage ich ‚Macht das iPad aus‘ und wenn sie nicht hören, dann wiederhole ich es in [meiner Batman-Stimme]. Das funktioniert meistens.“

„Bösewicht mit Fehlern“

Für seinen neusten Film wird Arnett allerdings die Lager wechseln. Statt den Superhelden zu mimen, synchronisiert der Schauspieler dieses Mal den Bösewicht Slade. Die Rolle hat ihm dabei mindestens genauso viel Spaß gemacht, wie er zugibt: „Ich mag die Idee, dass ich in den ‚LEGO Movies‘ erst einen Superhelden mit Fehlern gespielt habe, und jetzt nehme ich mir den Bösewicht vor, der Fehler hat. Es macht Spaß, weil ich jetzt nicht versuchen muss, das Richtige zu tun. Ich versuche im Gegenteil immer, das Falsche zu tun und das ist sehr lustig.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren