Willi Herren: Das sind die Bilder von der Beerdigung

Willi Herren: Das sind die Bilder von der Beerdigung
Willi Herren: Das sind die Bilder von der Beerdigung

Sandra Birkner Photography.

05.05.2021 14:52 Uhr

Vor gut zwei Wochen kam die traurige Meldung: Der Schauspieler und Schlagersänger Willi Herren ist im Alter von nur 45 Jahren überraschend verstorben. Nun fand am Mittwoch (5. Mai) die Beerdigung des Entertainers statt.

Mach et jot, Willi! So oder so ähnlich verabschiedeten sich nun Freunde und Familie von Willi Herren. Seit seinem viel zu frühen Tod am 20. April waren die Hinterbliebenen des ehemaligen „Lindenstraße“-Stars nicht zur Ruhe gekommen.

Viele mysteriöse Vorfälle nach Willi Herrens Tod

So wurde nur wenige Stunden nach der traurigen Meldung von seinem Tod in seine Wohnung in Köln-Mülheim eingebrochen und persönliche Gegenstände entwendet. Und dann gleich der nächste Schock: Nur wenige Stunden nach Willi starb auch Hund Tommy, den er und seine Ex-Frau Jasmin gemeinsam hatten. „Er ist seinem Herrchen nachgelaufen“, postete die 42-Jährige Witwe voller Trauer.

Am 02. Mai brannte dann auch noch sein Foodtruck, den er nur kurz vor seinem Tod der Öffentlichkeit vorgestellt hatte, unter bis lang noch ungeklärten Umständen komplett aus. „Wie viel muss diese Familie eigentlich noch ertragen?“, fragte daraufhin im Netz ein Fan sehr treffend.

Willi Herren: Das sind die Bilder von der Beerdigung

Sandra Birkner Photography.

So lief die Trauerfeier ab

Nun, am 5. Mai um 11 Uhr 11 wurde Willi Herren im engsten Kreis auf dem Friedhof Melaten beigesetzt. Im Sinne des „Kölner Originals“ habe sich die Familie dazu entschieden, die Zeremonie in Rot-Weiß zu halten, teilte das zuständige Bestattungshaus vorab mit. Damit wollte man die Verbundenheit, die Willi zu seiner Heimatstadt Köln hatte, unterstreichen.

Die Beisetzung des Entertainers erfolgte in einer Erdbestattung im Sarg, der zuvor mit einer Pferdekutsche von der Kapelle zum Grab gezogen wurde. Dabei ließen Familie und Freunde zu Ehren von Willi unter Applaus rote und weiße Ballons in den Himmel steigen. Die eigentliche Trauerfeier begann mit einem Teelichtritual, bei dem die einlaufenden Gäste einzeln zum aufgebahrten Sarg vorgingen, um ihren persönlichen stillen Moment des Abschieds zu zelebrieren. Am Ende brannten 30 Lichter für Willi Herren.

Willi Herren: Das sind die Bilder von der Beerdigung

Sandra Birkner Photography.

„Tschüss, Ciao und auf Willisehen – Maach et jood“

Neben vielen Kränzen und Sträußen aus fast ausschließlich roten und weißen Blumen war die Kapelle um den für alle sichtbar aufgestellten Sarg mit weißen schwebenden Luftballons geschmückt. Auf Wunsch der Kinder Alessia Herren und Stefano Herren hatte das moderne Bestattungshaus mymoria den lackschwarzen Sarg an beiden Seiten sehr edel goldfarben verzieren lassen.

Auf einer Seite mit “Kölsche Jung” über der Silhouette von Köln mit dem Dom, auf der anderen Seite mit dem Spruch “Tschüss, Ciao und auf Willisehen – Maach et jood, schwing d´r Hoot. Kumm jood op d´r Emmer un drieß keine Lack av”. Nach der Begrüßung durch den Trauerredner hielt die 19-jährige Tochter von Willi Herren eine bewegende Rede.

Unter den Trauergästen waren auch Prominente

Wegen der noch immer anhaltenden Corona-Pandemie waren zur Beerdigung nur 30 Personen zugelassen. Um auf dem Friedhof sicher zu stellen, dass die Corona-Regeln auch eingehalten werden, waren uniformierte Mitarbeiter des Ordnungsamtes auf dem Gelände.

Unter den Trauergästen befanden sich neben Willi Herrens Kindern Alessia und Stefano auch sein ehemaliger Manager Marcel Pioske sowie TV-Star Frank Fussbroich. Im Vorfeld wurde spekuliert, ob Jasmin Herren der Trauerfeier bewohnen würde, denn laut Medienberichten soll sie von der Familie keine Einladung erhalten haben. Grund seien Streitigkeiten zwischen beiden Parteien, heißt es. Zudem gehe es der 42-Jährigen nach RTL-Informationen seelisch und physisch sehr schlecht. Trotz des großen medialen Interesses war während der Zeremonie das Filmen und Fotografieren verboten.

Willi Herren: Das sind die Bilder von der Beerdigung

© IMAGO / Future Image

Fans nahmen online Abschied

Um den Fans, die nicht teilnehmen konnten, trotzdem einen persönlichen Abschied zu ermöglichen, hatten die Kinder von Willi Herren mymoria beauftragt, eine digitale Kondolenzseite einzurichten. Unter diesem Link hatten bis zur Beisetzung über 900 Menschen online ihr Beileid bekundet, Wünsche für die Familie hinterlassen oder Erinnerungen an ihr Idol geteilt.

Björn Wolff von mymoria sagt: „Im Namen der Kinder von Willi Herren danken wir für die vielen guten Wünsche. Wer das noch möchte, kann weiterhin auf der Kondolenzseite sein Beileid bekunden.“

Willi Herren: Das sind die Bilder von der Beerdigung

© IMAGO / Future Image