Donnerstag, 13. Dezember 2018 15:22 Uhr

Willi Herren: „Ich schäme mich für das, was ich getan habe“

Willi Herren schämt sich für seinen Alkohol-Angriff. Der 43-Jährige wurde letzten Samstagabend (8. Dezember) handgreiflich gegenüber seiner Frau. Dies bestätigte kürzlich auch sein Anwalt.

Willi Herren: "Ich schäme mich für das, was ich getan habe"

Foto: AEDT/WENN.com

In dem offiziellen Schreiben heißt es, dass er sie tatsächlich im betrunkenen Zustand verletzt und sich deswegen selbst in eine Klinik eingewiesen habe. Nun meldete er sich auch selbst voller Reue zu Wort. Wie aus dem Presse-Schreiben des rechtlichen Vertreters hervorgeht, habe Willi seiner Frau Jasmin Jenewein in der Nacht zum 9. Dezember nach einer Ohrfeige ihrerseits einen Schlag verpasst. Dabei habe er ihr im Gesicht eine Wunde zugefügt. Um die Beziehung zu seiner Liebsten zu retten, habe Willi eingewilligt, seine Alkoholprobleme unter Kontrolle zu bekommen und am Montag (10. Dezember) in Jasmins Beisein eine intensive Langzeittherapie in einer Kölner Entzugsklinik begonnen.

Von dort aus telefonierte er mit der RTL-Sendung ‚Guten Morgen Deutschland‘ und äußerte sich erstmals zu den jüngsten Geschehnissen.

„Am besten kein Alkohol mehr“

„Ich schäme mich für das, was ich getan habe. Ich will endlich wissen, was mit mir los ist. Ich will wissen, warum ich austicke“, erklärte der ehemalige ‚Promi Big Brother‘-Kandidat, der bereits sechs Entzugs-Versuche hinter sich hat. Dass es so nicht weiter gehen kann, ist dem Schlagerstar nicht nur dank Jasmins Ultimatum klar. Die Gewalttat selbst schockiert Willi offenbar zutiefst. „Immer, wenn ich Alkohol trinke, passiert etwas, das ich nicht möchte. Ich darf am besten gar keinen Alkohol mehr trinken“, stellte er fest. Details zum weiteren Behandlungsverlauf des TV-Stars wollte der Anwalt der Eheleute auf Nachfrage von ‚Promiflash‘ nicht geben. Ob Jasmin ihrem Mann verzeihen wird, ist derzeit noch unklar. Momentan erhole sich die 39-Jährige bei einer Freundin von dem Vorfall. (Bang)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren