Montag, 23. Mai 2011 19:48 Uhr

William und Catherine sind aus den Flitterwochen zurück

London. Prinz William und seine Frau Catherine, die am 29. April mit größtem Pomp in der Westminster Abbey geheiratet haben, sind aus ihren Flitterwochen zurückgekehrt. Das Paar verbrachte einige ruhige Tage auf den Seychellen und bezeichneten ihre Honeymoon-Reise als unvergesslich.

Nach zehn Tagen ging es für die frisch Vermählten am Samstag wieder zurück nach Hause, doch nicht ohne der Regierung der Seychellen, dem Inselstaat im Indischen Ozean für ihre Unterstützung zu danken.

Ein Sprecher von St. James Palace erzählt: „Der Herzog und die Herzogin von Cambridge sind nach Großbritannien zurückgekehrt. Das Paar hat seine gemeinsame Zeit wirklich genossen und es dankt der Regierung der Seychellen für dessen Unterstützung, dass die Flitterwochen so wunderbare und erinnerungswürdige zehn Tage wurden.“

Mitarbeiter der Luxusherberge sagten, dass der Prinz es als ein ‚Stück des Himmel’ bezeichnete. Der ‚Daily Star’ zitierte William: „Ich hatte die beste Tauch-Erfahrung die ich jemals hatte. Wir hatten echt eine magische Zeit. Einer der Hauptgründe, aus dem wir herkamen, war der, dass es ein Land ist, das sich um seine eigene Umwelt kümmert. Keiner von uns möchte hier wieder weg.“

Aber auch das royale Paar wurde gelobt, der höchste Kommissar erzählt: „In einer Welt voller Aufruhe, brachten sie so viel frische mit, sie waren sehr herzlich und bescheiden.“

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren