Mittwoch, 7. November 2018 18:11 Uhr

Winnie Harlow: Panikattacke bei Victoria’s Secret

Winnie Harlows (24) Nerven ließen sie vor dem Casting für die Victoria’s Secret-Show im Stich.

Winnie Harlow: Panikattacke bei Victoria's Secret

Foto: IPA/WENN.com

Die hübsche Brünette verpasste 2017 die Teilnahme an der weltbekannten Dessous-Show, weshalb sie sich dieses Jahr extrem unter Druck setzte. „Seit ich angefangen habe, mich fürs Modeln zu interessieren, stand Victoria’s Secret karrieretechnisch ganz oben auf meiner Liste“, gesteht sie. Beinahe machte Winnies Nervosität ihr jedoch einen Strich durch die Rechnung.

Quelle: instagram.com

Zusammenbruch im Auto

„Ich hatte auf dem Weg dahin tatsächlich einen Zusammenbruch im Auto und der Fahrer musste mich noch zweimal um den Block fahren, damit ich mich wieder sammeln und da reingehen konnte“, enthüllt das Model. Glücklicherweise ging dann jedoch alles gut: „Am Telefon beruhigte mich mein Coach. Als ich dann hineinging, verwandelte sich meine Nervosität in positive Aufregung.“

Die Teilnahme der 24-Jährigen bei der Victoria’s Secret-Show ist deshalb so besonders, weil sie der erste Engel mit der Hauterkrankung Vitiligo sein wird. Die Kanadierin zeigt sich stolz darauf, für mehr Vielfalt in der Fashion-Industrie zu werben. „Die Show hat weltweite Auswirkungen, und deshalb ist es wichtig, dass Victoria’s Secret dafür sorgt, dass der Laufsteg die Realität repräsentiert. Wir leben in einer vielfältigen Welt mit schönen Frauen in allen Formen, Größen und Ethnien“, erklärt sie gegenüber ‚Vogue‘.

Quelle: instagram.com

Repräsentanz nicht nur als Trend

„Es ist toll, dass die Marke sich Mühe gibt, das auch auf dem Laufsteg zu zeigen, und insgesamt wird die Branche auch inklusiver, aber es gibt immer noch Platz für Verbesserungen. Es ist wichtig, dass wir weiterhin dafür sorgen, dass Repräsentanz nicht nur ein Trend, sondern der Standard ist.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren