Beauty & FashionWinona Ryder: Fotograf Robert Rich über den Stil des Stars

Winona Ryder - Stranger Things premiere - Los Angeles - March 2018 - SPLASH BangShowbiz
Winona Ryder - Stranger Things premiere - Los Angeles - March 2018 - SPLASH BangShowbiz

Winona Ryder - Stranger Things premiere - Los Angeles - March 2018 - SPLASH

Bang ShowbizBang Showbiz | 23.11.2023, 14:00 Uhr

Winona Ryder „weiß“, welche Looks sie gerne trägt, erzählte ihr Kumpel Robert Rich.
Der Fotograf, der einige der berühmtesten Gesichter der 90er Jahre wie die Stars Gisele Bündchen, Sofia Coppola und Natasha Lyonne fotografierte, verriet, dass man dem ‚Stranger Things‘-Star nicht sagt, was gut aussieht, weil sie ein sicheres Gespür für Mode hat.

Robert verriet gegenüber ‚Vanity Fair‘: „Nein, sie weiß das. Man sagt Winona Ryder nicht, was gut aussieht. Sie weiß es. Man sagt Kate Moss oder Sofia Coppola nicht, was ihnen gut steht. Sie können etwas, das ich hasse, von einem Kleiderständer auswählen, es anziehen und – oh mein Gott – dann ist es mein Lieblingskleid. Es ist erstaunlich, wenn etwas, das man eigentlich nicht gut fand, zu einem Lieblingsstück wird, weil jemand es richtig gemacht hat. Winona liebt es, die Dinge selbst zu machen. Sie schnitt den Riemen von einer Tasche ab und befestigte dann ihren eigenen Riemen mit Gitarrennadeln daran.“ Der ehemalige Marc Jacobs-Fotograf, der einen Band mit Schnappschüssen der ‚Heathers‘-Darstellerin mit dem Titel ‚Winona‘ herausbringt, erinnerte sich auch an seine „schönste Erinnerung“, als er Winonas Date bei der Met Gala 2009 war. „Die Met Gala ist wahrscheinlich mein Favorit gewesen. […] Ich war noch nie zuvor bei der Met Gala. Marc und Kate sind die Gastgeber gewesen. Ich erinnere mich daran, dass wir oben an der Treppe ankamen und ich sah, wie all die berühmten Männer sie ansahen. Sie alle liebten sie. Ich beobachtete alle ihre Gesichter. Sie ist hinreißend“, sagte Rich.