25.05.2013 10:19 Uhr

Winona Ryder jammert nicht: „Ich freue mich eigentlich auf Fältchen“

Winona Ryder ist überzeugt, dass die Kleiderwahl den Charakter einer Frau wiederspiegelt.

Die Schauspielerin, die selbst eine beeindruckende Sammlung von alten Hollywood-Outfits vorzuweisen hat, spreche aus Erfahrung, wenn sie meint, jeder Look könne einen Einblick in seine Trägerin geben. Besonders bei der Schuhwahl könne lasse sich auf die Persönlichkeit schließen.

Die 41-Jährige, die etwa ein Kleid aus dem Besitz von Audrey Hepburn und Oliva de Havillands Bluse aus ‚Vom Winde verweht‘ ihr Eigen nennt, betont gegenüber dem ‚Independent‘: „Was man trägt – und das fängt mit den Schuhen an – zeigt, welchen Charakter man hat. Eine Frau, die High-Heels trägt, steht ganz anders zu sich als eine Frau, die in Turnschuhe und Sandalen herumläuft. Es hilft wirklich zu zeigen, wie man zu sich selbst steht“, ist die ‚Black Swan‘-Darstellerin sicher.

Derweil sei sie selbst sehr wählerisch bei der Wahl ihrer Kleidung, spüre diese Eitelkeit allerdings nicht bei kleinen Alterungserscheinungen, wie sie weiter verrät. „Ich liebe es, älter zu werden. Und es war wirklich aufregend, 40 zu werden. Ich glaube, je älter man wird, desto mehr findet man zu sich selbst und die Rollen werden interessanter, sogar wenn sie kleiner sind.“ Ryder ergänzt: „Ich freue mich eigentlich auf Fältchen. Das stört mich wirklich nicht. Ich habe so jung angefangen und ein Teil von mir wollte immer älter sein, um diese Interessanten Parts zu bekommen. Jetzt habe ich mehr Lebenserfahrung und das nehme ich gerne für mich an.“ (Bang)

Foto: WENN.com