Auch Wonder Woman betroffen?Wird Henry Cavills Superman-Auftritt aus „The Flash“ geschnitten?

Henry Cavill als "Superman"? Das ist Vergangenheit. (smi/spot)
Henry Cavill als "Superman"? Das ist Vergangenheit. (smi/spot)

imago images/Everett Collection

SpotOn NewsSpotOn News | 20.12.2022, 16:25 Uhr

Henry Cavill ist als Superman Geschichte, seinen letzten Auftritt werden Fans wohl nie zu sehen bekommen. Cavills Cameo in "The Flash" wird angeblich herausgeschnitten, genauso wie Gal Gadots Wonder Woman.

Henry Cavills (39) geplanter Kurzauftritt als Superman in "The Flash" fällt wohl der Schere zum Opfer. Das vermuten zumindest US-Medien, nachdem der Brite die Superheldenrolle im filmischen DC Universe verloren hat. Im für Juni 2023 geplanten "Flash"-Solofilm sollte Cavill eigentlich auftauchen. Der Cameo-Auftritt soll schon abgedreht worden sein, nun aber wohl nicht im Film auftauchen.

Comeback im Oktober – Aus im Dezember

Im bisher letzten Film des DC Universe war Henry Cavill noch zu sehen. In "Black Adam" schaute Superman ebenfalls in einem Cameo vorbei. Das war im Oktober 2022. Im selben Monat versprach Cavill auf Instagram in einem enthusiastischen Video eine Rückkehr im großen Stil.

View this post on Instagram A post shared by Henry Cavill (@henrycavill)

Doch nur wenige Wochen später musste der Darsteller zurückrudern. Ebenfalls auf Instagram gab Cavill bekannt, dass er als Superman ersetzt wird. Die neuen Bosse des DC Universe, James Gunn (56) und Peter Safran (57), planen wohl ein Reboot mit einem jüngeren Darsteller. "Guardians of the Galaxy"-Regisseur Gunn, der erst vor Kurzem von Marvel zu DC gewechselt ist, arbeitet an einem Superman-Skript. Als Cavill im Oktober seine Rückkehr feierte, waren Gunn und Safran noch nicht im Amt. Für die Entlassung von Cavill musste die neue Doppelspitze viel Kritik im Netz einstecken.

View this post on Instagram A post shared by Henry Cavill (@henrycavill)

Henry Cavill nahm seine Kündigung sportlich. "Die Wachablösung ist etwas, das passiert. Ich respektiere das. James und Peter haben ein Universum aufzubauen." Die Verantwortlichen sollen ihm laut "The Hollywood Reporter" vage eine andere Rolle in Aussicht gestellt haben.

Auch Wonder Woman fliegt wohl raus

Neben Superman ist auch Wonder Woman ein Opfer von Gunn und Safrans Neuausrichtung. Jedenfalls in der Inkarnation von Gal Gadot (37). Ein geplanter dritter Wonder-Woman-Film wurde schon auf Eis gelegt. Gal Gadot soll wie Henry Cavill ein Cameo für "The Flash" gedreht haben. Auch diesen Auftritt werden Fans wohl nie zu sehen bekommen.