Dienstag, 22. April 2014 20:05 Uhr

„Witching & Bitching“: Anwärter auf den Partykracher des Jahres?

Alex de la Iglesia („Perdita Durango“, „Mad Circus“) gilt als einer der besten Filmemacher, wenn es um rabenschwarze Horrorkomödien geht.

"Witching & Bitching": Anwärter auf den Partykracher des Jahres?

Und bei ‚Witching & Bitching‘ ist der Name Programm. Ein solch überbordendes, vor grotesken Ideen strotzendes und abgefahrenes Spektakel samt bewaffnetem Silber-Jesus und „From Dusk till Dawn“-Hommage hat es im Genre lange nicht mehr gegeben.

Mit Spaniens Topstars Santiago Segura („Pacific Rim“, „Hellboy 2“), Kinolegende Carmen Maura („Paulette“, „Volver“), Mario Casas („Sex, Party und Lügen“), Carlos Areces („Mad Circus“) und Javier Botet („[REC]²“) hervorragend besetzt, ist dieser Crowdpleaser doch sicher heißer Anwärter auf den Titel „Partyfilm des Jahres“!

"Witching & Bitching": Anwärter auf den Partykracher des Jahres?

Und darum geht’s: José (Hugo Silva) ist der Anführer einer aus der Not geborenen Gangsterbande. Als Straßenkünstler getarnt landet diese einen spektakulären Coup und erbeutet einen großen Schmuckschatz. Doch ihre Flucht steht unter keinem guten Stern: Auf dem Weg nach Frankreich passieren sie die Stadt Zugarramurdi. Und dieses pittoreske, abgelegene Örtchen ist fest in den Händen eines dunklen Hexenkults, der just einen Sabbat abhält.

Angesichts dieser Horde von kannibalischen Hexen ist die José und Co. verfolgende Polizei noch das kleinste Problem … Am 25. April erscheint der Irrsinn auf DVD.

"Witching & Bitching": Anwärter auf den Partykracher des Jahres?

"Witching & Bitching": Anwärter auf den Partykracher des Jahres?

"Witching & Bitching": Anwärter auf den Partykracher des Jahres?

Fotos: Splendid

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren