08.12.2019 14:58 Uhr

Wolfgang Petry erstmals nach 13 Jahren wieder auf einer Bühne

Pete Wolf, auch bekannt als Wolfgang Petry, bei «Ein Herz für Kinder». Foto: Jens Meyer/AP/Pool/dpa

Nach 13 Jahren stand der einstige Partyschlager-König am Samstagabend wieder live auf der Bühne: Wolfgang Petry ist als Pete Wolf zurück. Und er singt englisch.

Wolfgang Petry fremdelt mit Handys. Er habe in seinem Leben noch kein Handy besessen, sagte der Sänger der „Bild am Sonntag“. Seine Frau Rosie habe ihm vor zehn Jahren mal ein Prepaid-Gerät für Notfälle zugesteckt, was er nie benutzt habe. Einmal habe er es benutzen wollen, um zu Hause anzurufen, habe aber nicht gewusst, dass man die PIN-Nummer brauche.

Noch nie eine Kreditkarte benutzt

Dazu erzählte der 678-Jährige: „Ich bin dann in eine Telefonzelle gegangen, aber ich kannte unsere Nummer von zu Hause gar nicht. Und Geld hatte ich auch keines. Ich war völlig hilflos.“ Seitdem sei seine Frau immer dabei, allein sei er nicht lebensfähig. Er habe auch noch nie eine Kreditkarte benutzt.

Wolfgang Petry erstmals nach 13 Jahren wieder auf einer Bühne

Foto: Na klar GmbH

Am Samstag war Petry („Wahnsinn“) zu Gast in der aus Berlin gesendeten ZDF-Show „Ein Herz für Kinder“. Unter seinem Künstlernamen Pete Wolf sang er dort das erste Mal nach 13 Jahren wieder live im Fernsehen.

Deutsche Musik ist für den Sänger, der 1975 bei einem Gig in einer Diskothek entdeckt wurde, aber nicht passé. „Ich mache doch seit Jahren auch immer wieder neue deutsche Lieder, mein letztes Album „Genau jetzt“ aus dem Jahr 2018 ist das beste Beispiel dafür“, sagte er im Interview mit ‚Der Westen‘. „Es muss auch keine Rückkehr geben, denn ich habe es nie beendet, Deutsch zu singen. Mich gibt es eben zweimal. Als Wolfgang Petry und jetzt auch als Pete Wolf mit Band.“ (dpa/KT)