Donnerstag, 5. Oktober 2017 10:57 Uhr

Wolfram Grandezka: Next Stop „Rote Rosen“

Wolfram Grandezka hat schon reichlich Serien-Erfahrung. Nach „Unter uns“ und „Verbotene Liebe“ zieht es den Schauspieler jetzt ins beschauliche Lüneburg – zu einer alten Bekannten.

Wolfram Grandezka: Next Stop "Rote Rosen"

Foto: ARD/Nicole Manthey

Der 47-jährige steigt nämlich bei den „Roten Rosen“ ein. In der ARD-Telenovela wird er den selbstbewussten Unternehmenssanierer Gregor Pasch spielen, wie es in einer Pressemitteilung des Ersten heißt. Auf dem Bildschirm wird die erste Folge mit Grandezka nach derzeitiger Planung allerdings Anfang kommenden Jahres zu sehen sein. Die Daily Soap wird in Lüneburg gedreht.

Mehrfach als „Bösester Fiesling“ nominiert

Elf Jahre spielte Wolfram Grandezka den hinterhältigen, intriganten Grafen von Lahnstein in der ARD-Daily „Verbotene Liebe“ – eine Kult-Rolle, mehrfach beim German Soap Award als „bösester Fiesling“ nominiert. Zuvor hatte er bereits in der RTL-Produktion „Unter uns“ Serienerfahrung gesammelt. Grandezka zog im Rahmen eines Volkswirtschaft-Studiums nach New York, wo er jedoch gleich als Model arbeitete und mit 22 Jahren Schauspiel-Unterricht nahm.

Als Unternehmenssanierer soll Grandezka nun aut „Rosen“-Drehbuch die drohende Schließung einer alteingesessenen Keramik-Manufaktur abwenden, die schon lange im Besitz der Familie ist. Dabei lernt er die verheiratete Carla kennen, sie wird von Maria Fuchs gespielt.

Anfang September wurde die 2.500 Folge von „Roten Rosen“ ausgestrahlt. Fast elf Jahre nach dem Start der Telenovela sind noch immer rund 1,5 Millionen Zuschauer dabei, wenn die unter Federführung des Norddeutschen Rundfunks (NDR) produzierten „Rosen“ zu sehen sind. „Roten Rosen“ war die erste Telenovela, in der seit November 2006 regelmäßig eine Frau über 40 im Mittelpunkt steht. (dpa/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren