Ukraine-Präsident per Video zugeschaltetWolodymyr Selenskyj: Bewegende Rede bei den Golden Globes

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj (44) (sb/spot)
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj (44) (sb/spot)

Getty Images/Samir Hussein/WireImage

SpotOn NewsSpotOn News | 11.01.2023, 11:29 Uhr

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj wurde per Video zur Verleihung der Golden Globes zugeschaltet, hielt eine bewegende Rede. Darin stellte er klar: "Wir werden die russische Aggression stoppen."

Bewegender Moment bei der diesjährigen Golden-Globes-Verleihung in Beverly Hills: Per Video wurde der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj (44) zugeschaltet, der sich mit mit eindringlichen Worten an die Gäste richtete.

Die Golden Globes seien erstmals 1943 verliehen worden, als der Zweite Weltkrieg noch nicht vorüber war, so Selenskyj: "Jetzt haben wir 2023, und der Krieg in der Ukraine ist noch nicht vorüber. Aber es ist bereits klar, wer gewinnen wird." Die Ukraine, so Selenskyj, werde die russische Aggression stoppen.

"Es wird keinen Dritten Weltkrieg geben"

"Der Erste Weltkrieg hat Millionen Menschen das Leben gekostet. Der Zweite Weltkrieg Dutzende Millionen Menschen. Es wird keinen Dritten Weltkrieg geben."

Der Präsident dankte für die Unterstützung der westlichen Welt: "Es wird noch Kämpfe und Tränen geben, aber ich kann Ihnen definitiv sagen, wer die Besten waren im vergangenen Jahr. Das waren Sie. Die freien Menschen der freien Welt. Die, die vereint sind im Kampf für Freiheit, für Demokratie, für das Recht zu leben, zu lieben, egal, wer man ist oder wo man herkommt."

Er hoffe, so Selenskyj, "dass Sie alle mit uns sein und feiern werden, am Tag unseres Sieges".