Sonntag, 17. März 2019 15:17 Uhr

„Wonder Woman 1984“ wird keine Fortsetzung zu Teil 1

Foto: Warner Bros.

‚Wonder Woman 1984‘ wird keine direkte Fortsetzung zum ersten Film darstellen. Der Superhelden-Streifen mit Gal Gadot entwickelte sich 2017 zum weltweiten Kinohit. Seitdem warten die Fans sehnsüchtig auf den zweiten Teil.

"Wonder Woman 1984" wird keine Fortsetzung zu Teil 1

Foto: Warner Bros.

Wie Produzent Charles Roven nun verrät, wird der neue Blockbuster jedoch nicht direkt an den ersten anknüpfen. „[Regisseurin Patty Jenkins] war einfach entschlossen, dass dieser Film das nächste Abenteuer von Wonder Woman sein sollte, aber nicht als Sequel“, erklärt er. „Und das liefert sie definitiv.“

Ein komplett anderes Zeitfenster

Im Gespräch mit ‚Vulture‘ führt er aus: „Es ist ein komplett anderes Zeitfenster und ihr werdet einen Sinn dafür bekommen, was Diana/ Wonder Woman in den Jahren dazwischen gemacht hat. Aber wir erzählen eine komplett andere Geschichte, obwohl es emotional sehr ähnlich sein wird und es viel Humor und mutige Handlungen geben wird. Es zehrt auch am Herzen.“

Das neue Abenteuer der Amazonenkriegerin folge damit der Tradition anderer populärer Filmreihen. „Es ist auf die gleiche Weise ein Standalone-Film, wie es die ‚Indiana Jones‘- oder ‚Bond‘-Filme sind, statt einer durchgehenden Geschichte, die viele Teile benötigt“, offenbart Roven.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren