Wrestling-Opa Hulk Hogan steigt Sonntag in den Ring

Wrestling-Opa Hulk Hogan steigt Sonntag in den Ring
Wrestling-Opa Hulk Hogan steigt Sonntag in den Ring

Foto: imago images / ZUMA Wire

02.01.2021 21:07 Uhr

Hulk Hogan hat das Wrestling dahin gebracht, so es heute ist: Im Mainstream! Am 4. Januar will der 67-Jährige wieder in den Ring steigen beim WWE Raw. Das ist eine der drei wöchentlichen Brand-Shows der US-amerikanischen Wrestling-Promotion WWE.

Im Rahmen der „Legends Nights“ soll Hulk Hogan am 4. Januar als Stargast einen Auftritt absolvieren. Bei der „Monday Night Raw“ treten auch weitere Legenden auf Ric Flair sind Kurt Angle, Boogieman, Jeff Jarrett, Mark Henry, Booker T, Sgt. Slaughter, Carlito, Jimmy Hart u.v.a.

Gänsehaut und Todesangst

„Ich bin sehr gespannt auf den Thunderdome mit all seinen Bildschirmen. Ich liebe es, aufgeregt zu sein“, erzählte er der „Bild“-Zeitung zu dem geplanten Show-Auftritt. „Ich erinnere mich, dass ich mit Gänsehaut in die erste Wrestlemania gegangen bin, ohne zu wissen, was zum Teufel da auf mich wartet. Zwei Jahre später hatte ich Todesangst vor André The Giant, weil ich nicht wusste, ob er mich in zwei Hälften zerbrechen würde.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Hulk Hogan (@hulkhogan)

Erfahrungen an die nächste Generation weitergeben

Junge Talente seien aber wichtig, um das Wrestling am Leben zu halten, so Hogan weiter. „In den 80er-Jahren hatte ich meinen Höhepunkt, und ich hätte Anfang der 90er bereits die Fackel übergeben müssen. Aber es gab zu wenige Leute, die anführen wollten. Also übersprangen wir eine Generation. Erst später kamen Steve Austin, The Rock und John Cena. Sie waren bereit. Und sie übernahmen die Fackel. Es ist wichtig, dass die Legenden nicht einfach gehen, sondern ihre Erfahrungen an die jungen Talente weitergeben.“

Hulk Hogans Held: Ric Flair!

Und wer ist für ihn der größte Wrestler aller Zeiten? Dazu sagte Hogan in einem weiteren verbreiteten Interview: „Viele sagen ja, dass ich es selbst wäre, das freut mich sehr und ich bin sehr geehrt. Aber es gibt nur eine Antwort und er ist auch mein persönlicher Held: Ric Flair! Er hat die Latte so hoch gelegt, das Wrestling liegt ihm einfach im Blut“. (PV)