Wurde Cristiano Ronaldo von einer Betrügerin abgezockt?

Cristiano Ronaldo steht seit Ende August 2021 zum zweiten Mal in seiner Karriere bei Manchester United unter Vertrag. (jom/spot)
Cristiano Ronaldo steht seit Ende August 2021 zum zweiten Mal in seiner Karriere bei Manchester United unter Vertrag. (jom/spot)

cristiano barni/Shutterstock.com

20.09.2021 17:30 Uhr

Fußballstar Cristiano Ronaldo ist offenbar einer Betrügerin auf den Leim gegangen. Eine Reisevermittlerin soll ihn drei Jahre lang um Geld betrogen haben.

Cristiano Ronaldo (36) soll abgezockt worden sein. Der Fußballprofi wurde laut portugiesischer Zeitung „Jornal de noticias“ von einer Reisevermittlerin übers Ohr gehauen. Von der Abzocke sollen noch mehr Fußballspieler wie Nani (34) und Manuel Fernandes (35) betroffen sein.

Die 53-jährige Frau aus Vila Nova de Gaia hat offenbar drei Jahre lang mit den Kreditarten-Daten der Spieler Reisen gebucht, die diese niemals angetreten haben.

Ronaldo hat 288.000 verloren

Dabei soll Ronaldo zwischen 2007 und 2010 288.000 Euro verloren haben, was etwa 200 Reisen entspricht. Bereits 2017 soll die Vermittlerin von einem Gericht in Porto zu vier Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden sein. Laut „Jornal de noticias“ muss sie das Geld ihrem Arbeitgeber zurückzahlen, das Reisebüro erstattet den Betroffenen die entsprechenden Beträge.