Samstag, 28. September 2019 20:35 Uhr

Yeliz Koc braucht 2. Brust-OP: „Ich hatte damals einfach nicht viel Geld“

Foto: Star Press /AEDT

Vor rund drei Jahren hat sich Yeliz Koc (25) eine Brustvergrößerung gegönnt. Mit dem Ergebnis ist sie heute nicht mehr zufrieden und plant eine zweite Operation noch in diesem Jahr. Sie gibt zu, damals einfach zu knauserig gewesen zu sein.

Auf Instagram gesteht sie: „Ich hatte damals einfach nicht so viel Geld und habe es echt bei dem Günstigsten, den ich gefunden habe, gemacht. Bitte spart für so einen Eingriff falls ihr auch diesen Wunsch habt.“

Quelle: instagram.com

Hätte sie jedoch damals nicht am falschen Ende gespart, dann wäre eine zweite OP jetzt vermutlich gar nicht nötig, wie Dr. med. Mathias Kremer-Thum Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie bei Medical One in Berlin gegenüber klatsch-tratsch.de erklärt.

Das sagt ein Arzt

„Es gilt zwar, dass Implantate nicht routinemäßig nach 15 Jahren ausgetauscht werden müssen, aber natürlich kann es z.B. durch natürliche Veränderungen wie Schwangerschaft, Gewichtsschwankungen oder Alterungsprozess Veränderungen geben, die den Wunsch einer Korrektur begründen“, so der Arzt.

Yelic Koc ist mit dem Ergebnis einfach unzufrieden, hat Schmerzen und außerdem sei die Position der Brustwarzen nicht optimal. Eine erneute Operation ist für die 25-jährige daher unumgänglich, wie auch der Facharzt erklärt: „Alles, was objektiv oder auch nur subjektiv das Aussehen der Brust oder das Tastgefühl stört, kann – wenn der Wunsch nach einer Veränderung besteht – immer nur operativ korrigiert werden.“

Bleibt zu hoffen, das Yeliz sich diesmal einen vernünftigen Arzt aussucht…

Das könnte Euch auch interessieren